merken

Bautzen

Länderbahn bereitet sich auf Sturm vor

Ab Sonntag könnte „Sabine“ auch in der Oberlausitz toben. Reisende müssen sich darauf einstellen.

Umgestürzte Bäume auf den Schienen – der Durchzug von Sturmtief „Sabine“ könnte zu Einschränkungen im Bahnverkehr führen (Symbolfoto).
Umgestürzte Bäume auf den Schienen – der Durchzug von Sturmtief „Sabine“ könnte zu Einschränkungen im Bahnverkehr führen (Symbolfoto). © LausitzNews/Jens Kaczmarek

Bautzen. Die Länderbahn bereitet sich bereits jetzt auf  das Sturmtief „Sabine“ vor. Nach Freitagabend vorliegenden Prognosen soll der Sturm zwischen Sonntagmittag und Montagabend auch durch Sachsen ziehen. Länderbahn-Pressesprecher Jörg Puchmüller weist bereits jetzt darauf hin, dass am Sonntag und Montag zu Einschränkungen kommen kann. 

Aus Sicherheitsgründen werden dann zunächst die Lokführer angewiesen, mit verminderter Geschwindigkeit zu fahren. Bei einer Verschärfung der Gefährdungslage ist auch eine Einstellung des Verkehrs in den betreffenden Netzen nicht ausgeschlossen. 

Anzeige
Wie sich Immobilien am besten verkaufen

Es kommt vor allem darauf an: Häuser und Wohnungen optisch aufzuwerten. Nur ein Makler hat dafür das nötige Netzwerk.

Erfahrungsgemäß ist die Einrichtung von Bus-Ersatzverkehr in solchen Unwettersituationen schwierig bis unmöglich, da auch die Straßenverbindungen von Sperrungen betroffen sind. 

Seitens der Länderbahn werden Reisende gebeten, sich vor Fahrtantritt über die Lage zu informieren und gegebenenfalls auf nicht dringend notwendige Fahrten zu verzichten.   

Die Länderbahn betreibt die durch die Oberlausitz führenden Bahnlinien von Dresden nach Görlitz beziehungsweise Zittau. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.