merken
Leipzig

Drei Schwerverletzte nach Unfall in Leipzig

Am Sonntag fuhr eine Autofahrerin in Leipzig bei Rot über eine Kreuzung. Dort stieß sie mit zwei weiteren Autos zusammen.

© Archiv/Friso Gentsch/dpa

Leipzig. Bei einer Kollision von drei Autos sind zwei Frauen und ein Mann schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, befuhr die 32-jährige Fahrerin am Sonntagnachmittag trotz roter Ampel eine Kreuzung im Leipziger Stadtteil Rückmarsdorf. Dabei kollidierte sie mit dem, bei grün auf die Kreuzung fahrenden, Auto einer 31-Jährigen. Deren Fahrzeug wurde dadurch gegen zwei Fahnenmaste gedrückt und kam auf dem Ausstellungsgelände eines anliegenden Autohauses zum Stehen.

Kurz darauf befuhr ein 45-jähriger Mann die Kreuzung, kollidierte ebenfalls mit dem Fahrzeug der 32-Jährigen und schob ihren Wagen gegen einen Ampelmast.

Die zwei Fahrerinnen und der Fahrer wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 35.000 Euro. Gegen die 32 Jahre alte Fahrerin wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (dpa)

Mehr zum Thema Leipzig