merken
Leipzig

Verletzte bei Auseinandersetzung in Leipzig

20 Personen gerieten am Donnerstag in Leipzig aneinander. Zwei Männer mussten danach ins Krankenhaus gebracht werden, ein dritter wurde leicht verletzt.

Nach der Auseinandersetzung in Leipzig ermittelt die Polizei. Eine politische Motivation war laut Polizei nicht zu erkennen.
Nach der Auseinandersetzung in Leipzig ermittelt die Polizei. Eine politische Motivation war laut Polizei nicht zu erkennen. © Symbolbild/Eric Weser

Bei einem Streit mit einer Gruppe von 20 Personen sind in Leipzig drei Männer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurden die Männer am Donnerstagnachmittag von der größeren Gruppe angegriffen. Zwei der drei Männer, 27 und 30 Jahre alt, wurden derart verletzt, dass sie zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht wurden. Der dritte Mann, ebenfalls 27 Jahre alt, wurde leicht verletzt.

Die Gruppe aus 20 Personen habe außerdem ein parkendes Auto mit einem Stein beschädigt. Bevor die Polizei am Ort eintraf, flüchteten die Täter und konnten nicht mehr gefasst werden, so der Polizeisprecher. Die Ermittlungen laufen. Eine politische Motivation war laut Polizei nicht zu erkennen. (dpa)

Anzeige
Wir suchen Sie!
Wir suchen Sie!

Unser Team braucht Sie als VERKAUFSMITARBEITER IM VERTRIEB (m/w/d) für die Sächsische Zeitung und sächsische.de

Mehr zum Thema Leipzig