merken

Döbeln

Lieber malen statt ausschlafen

Waldheimer Oberschüler haben sich an einem Malwettbewerb beteiligt. Dafür stehen sie auch schon mal früher auf.

Anna (vorn von links), Tarja und Emelie haben beim Malwettbewerb des Kreisjugendrings gewonnen. Antje Elsner und Christian Fanter überreichten die Preise.
Anna (vorn von links), Tarja und Emelie haben beim Malwettbewerb des Kreisjugendrings gewonnen. Antje Elsner und Christian Fanter überreichten die Preise. © Dietmar Thomas

Waldheim. Worüber freuen sich Schüler, wenn sie freitags erst zur dritten Unterrichtsstunde in der Schule sein müssen? Darauf, dass sie länger schlafen können.

Doch in der Oberschule Waldheim gibt es eine ganze Reihe von Schülern, die auf diesen „Luxus“ verzichten. Und das freiwillig. „Die Schüler der 7. Klassen können entweder Neigungskurse in Sport und Kunst besuchen, oder eben erst zur dritten Stunde in der Schule erscheinen“, sagt Lehrerin Ulrike Hölzel. Sie betreut sechs Schüler, die sich für das Fach Kunst entschieden haben.

Anzeige
Dank Prämie bis zu 100 Euro sparen

Das Autohaus Mäke wechselt, die Kunden profitieren - jetzt die Cash-Back-Aktion für Glas und Bremsen nutzen und bis zu 100 Euro sichern!

Mit ihren Arbeiten, die während des Neigungskurses entstehen, haben die Waldheimer Schüler an einem Malwettbewerb mit dem Thema „Mein schönstes Ferienerlebnis 2019“ teilgenommen. Der wurde vom Kreisjugendring Mittelsachsen initiiert. 

„Es gab insgesamt 172 Einsendungen, die von einer Jugendjury bewertet wurden“, sagte Christian Fanter vom Flexiblen Jugendmanagement in Mittelsachsen. In drei Kategorien – Grundschüler, 5./6. Klasse und ab 7. Klasse – wurden die Sieger ermittelt. Dabei holten die Waldheimer in der letzten Altersgruppe die ersten drei Preise.

Tarja aus der Klasse 7c freute sich über den ersten Preis. „Ich finde es schön, wenn man der Fantasie beim Malen freien Lauf lassen kann“, sagt die Zwölfjährige. Am liebsten malt sie Galaxien, konnte aber auch mit ihrem Ferienbild überzeugen. 

Anna und Emilie, beide aus der Klasse 7b, belegten die Plätze zwei und drei. In den nächsten Wochen geht es im Neigungskurs um das Aquarell, sagt Ulrike Hölzel. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja auch in der Sparte einen Wettbewerb zu gewinnen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.