merken
PLUS Löbau

Wenig Badewetter - aber trotzdem keine Miesen?

Das Oderwitzer Volksbad hat eine durchwachsene Saison hinter sich und dennoch gut gewirtschaftet. Für die Zukunft gibt's aber einige wichtige Fragen.

Viel los war in diesem Sommer im Volksbad Oderwitz nicht jeden Tag. Das Wetter war durchwachsen.
Viel los war in diesem Sommer im Volksbad Oderwitz nicht jeden Tag. Das Wetter war durchwachsen. © Matthias Weber/photoweber.de

Die Badesaison 2021 im Oderwitzer Volksbad ist deutlich durchwachsener ausgefallen als in den vorangegangenen heißen und trockenen Jahren. Nach Angaben von Bürgermeister Cornelius Stempel (parteilos) haben insgesamt 8.725 Badegäste den Weg ins Volksbad gefunden. Dabei war der Juni mit 3.937 Besuchern der stärkste Monat im Vergleich zu Juli (3.129) und August (1.659). Die höchste Besucherzahl an einem Tag gab Stempel mit 655 Badegästen an.

Die Einnahmen in der Zeit zwischen 7. Juni bis 31. August beliefen sich auf rund 16.028 Euro. Die Gemeinde hatte im Gegenzug Ausgaben von knapp 12.883 Euro. "Wir hatten mit mehr als 25.000 Euro geplant, da wir aber vereinbart hatten, dass nur tatsächlich erbrachte Leistungen abgerechnet werden, ist nur knapp die Hälfte der Summe nötig gewesen", erklärt der Bürgermeister. Damit ist der Gemeinde das Wetter nicht "auf die Füße" gefallen. Mit der Absicherung des Badebetriebes, die erstmals von der Städtischen Dienstleistungsgesellschaft Zittau erbracht wurde, sei man insgesamt sehr zufrieden, betonte Stempel.

Anzeige
Nager, die in kein Schema passen
Nager, die in kein Schema passen

Die Großen Maras haben gerade wieder Nachwuchs bekommen - und erhielten bei der Wahl zum Tier des Monats Oktober die meisten Stimmen.

Unklar ist aber noch, wie es in den kommenden Jahren mit der Befüllung des Beckens weitergehen wird. Bislang hatte die Schokoladenfabrik Kathleen über ihr Wasserwerk die Beckenfüllung der Gemeinde spendiert. Das wird aber voraussichtlich nur noch im kommenden Jahr so sein. Eine Lösung für die Zeit danach muss noch festgemacht werden. An der Schließung des Schokoladenwerk-Standortes in Oderwitz zum April 2022 wird sich nichts ändern. Auch Gespräche mit Interessenten brachten keinen Erfolg bislang.

Mehr zum Thema Löbau