SZ + Löbau
Merken

Ebersbachs Kult-Kaufhaus an der Bahnhofstraße ist fast fertig saniert

Am Montag zieht die AOK in die ehemaligen Verkaufsräume ein. Was es jetzt alles im alten Kaufhaus gibt und welchen Wunsch sich der Bauherr selbst erfüllt hat.

Von Romy Altmann-Kuehr
 5 Min.
Teilen
Folgen
Leiterin Olivia Böhme (Mitte), Rena Knies, Thomas Pietsch und Inett Nitsche (v.l.) von der AOK in den neuen Räumen des alten Kaufhauses in Ebersbach.
Leiterin Olivia Böhme (Mitte), Rena Knies, Thomas Pietsch und Inett Nitsche (v.l.) von der AOK in den neuen Räumen des alten Kaufhauses in Ebersbach. © Matthias Weber/photoweber.de

Der Schriftzug an der Fassade verrät es schon: ins alte Kaufhaus an der Ebersbacher Bahnhofstraße wird die AOK einziehen. Damit wechselt die AOK ihren Standort in der Oberlandstadt. Bisher ist sie im Verwaltungsgebäude bei der Stadtverwaltung eingemietet. Seit wenigen Tagen ist zu, denn die Mitarbeiter sind mit dem Umzug beschäftigt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!