merken
PLUS Zittau

Unfall bei Schönbach: Teenagerin schwer verletzt

Das Auto landete im Graben. Laut Erstinformationen, die bei der Feuerwehr eingingen, sollte sich die Frau im Fahrzeug eingeklemmt haben. Das stimmte so nicht.

Das Fahrzeug der 19-Jährigen landete im Straßengraben.
Das Fahrzeug der 19-Jährigen landete im Straßengraben. © Lausitznews/Ricardo Herzog

Auf der S151 zwischen Schönbach und Neusalza-Spremberg hat es am Mittwochmorgen gekracht.

Eine 19-jährige Suzuki-Fahrerin war dort in Richtung Schönbach unterwegs, erklärt Polizeisprecher Kai Siebenäuger der SZ auf Nachfrage. Rund 400 Meter vor dem Ortseingang kam die Teenagerin aus unbekannter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto landete im Graben, die junge Frau wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Anzeige
Internationaler Tag der Pflege
Internationaler Tag der Pflege

Der Internationale Tag der Pflege findet jährlich am Geburtstag von Florence Nightingale statt.

Laut den Erstinformationen, die bei der Feuerwehr eingingen, sollte sie sich im Fahrzeug eingeklemmt haben. Vor Ort stellten die Rettungskräfte aber fest, dass das nicht der Fall war. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Die Polizei wird die weiteren Ermittlungen zu Unfallursache führen. Auch der Rettungsdienst, Notarzt und die Polizei wurden ebenfalls zu dem Unfallort geschickt. Am Suzuki entstanden laut Polizei 5.000 Euro Schaden. Gegen 8 Uhr war der Einsatz beendet.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau