SZ + Meißen
Merken

Park Niederjahna: ein Jahr Bauverzug

Ursprünglich im Sommer dieses Jahres sollte der Mehrgenerationenpark eingeweiht werden. Etwas Wichtiges wurde jedoch unterschätzt.

Von Jürgen Müller
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die Idylle trügt. Dieser Teich im Park Niederjahna wurde zwar entschlammt, viel mehr wurde aber bisher noch nicht fertig.
Die Idylle trügt. Dieser Teich im Park Niederjahna wurde zwar entschlammt, viel mehr wurde aber bisher noch nicht fertig. © Claudia Hübschmann

Käbschütztal. Es war und ist ein ambitioniertes Projekt. Der historische, aus dem 18. Jahrhundert stammende, aber verwilderte und vermüllte ehemalige  Schlosspark in Niederjahna soll auf Vordermann gebracht,  zu einem Mehrgenerationenpark umgebaut werden. Im Park sollen neue Wege und Sitzgelegenheiten wie Bänke und Relexliegen aufgestellt werden. Bäume sollen gefällt und neue gepflanzt werden, allerdings nur im Randbereich des Parks. Zwei Brücken werden als haltbare Metallkonstruktion nach historischem Vorbild nachgebaut. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen