merken
Meißen

Glanzruß entflammt Schornsteinspitze

Eine gefährliche Situation konnte am Mittwochnachmittag von der Freiwilligen Feuerwehr Meißen überraschend schnell entschärft werden.

Glanzrußbrand über einem Schornstein in Meißen am Mittwochnachmittag.
Glanzrußbrand über einem Schornstein in Meißen am Mittwochnachmittag. © Freiwillige Feuerwehr Meißen

Meißen. Das ging noch einmal glimpflich ab. Wie die Freiwillige Feuerwehr Meißen mitteilt, wurden die Kameraden am Mittwochnachmittag mit einer ungewöhnlichen Meldung alarmiert.

Um 16:55 Uhr ging es auf die Hohe Wiese mit dem Alarmstichwort "Schornsteinbrand". Bei Ankunft bestätigte sich laut Feuerwehr die Lage auf den ersten Blick. Aus dem Schornstein des Hauses kamen glühende Funken. Die genaue Erkundung der Lage mittels Wärmebildkamera zeigte jedoch, dass der Schornstein im gesamten Verlauf keine erhöhte Temperatur aufwies.

Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Der Brand des Glanzrußes war also nur oberhalb des Daches an der Spitze des Schornsteines. Glanzruß bildet sich bei einer unvollständigen Verbrennung insbesondere von Festbrennstoffen wie Holz. Er lagert sich ab. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Schornsteinbrand mit Temperaturen von 1.000 Grad Celsius kommen. Das Löschen eines Schornsteinbrandes gestaltet sich schwierig, da Wasser den Schacht bersten lassen könnte.

Nachdem das restliche Feuer und Brandgut aus dem Kamin entfernt wurde, verlosch der Brand nach Angaben der FFW Meißen von selbst. Gemeinsam mit dem zuständigen Schornsteinfeger wurde der Kamin nochmals kontrolliert. Lobenswert erwähnen die Kameraden das besonnene Handeln der Bewohner. Die Einsatzkräfte wurden bereits auf der Hauptstraße in Empfang genommen und zur Einsatzstelle geführt. Das ersparte ein Suchen der entsprechenden Hausnummer. (PS/SZ)

Mehr zum Thema Meißen