merken
Meißen

24-Jähriger in Meißen niedergestochen

Einen Tag nach der Messerstecherei in Meißen sitzt der mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft. Sein Opfer wird im Krankenhaus behandelt.

Noch in der Nacht wurden am Tatort Spuren gesichert.
Noch in der Nacht wurden am Tatort Spuren gesichert. © Kevin Müller

Meißen. Ein Ermittlungsrichter hat am Montagnachmittag Haftbefehl gegen den 37-Jährigen erlassen, der am Sonntagabend auf der Fellbacher Straße einen 24-Jährigen niedergestochen hatte. Er befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Am späten Sonntagabend war es gegen 22.15 Uhr zu einer Auseinandersetzung zweier Männer gekommen. Zum Tathergang wollte sich die Polizei am Morgen danach noch nicht äußern. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jedoch wegen des Verdachts auf versuchte Tötung.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Der 24-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, wo er aktuell behandelt wird. In der Nacht wurde der Tatort bereits durch Kriminalisten untersucht.

Vor diesem Hauseingang gerieten die Männer in Streit.
Vor diesem Hauseingang gerieten die Männer in Streit. © Kevin Müller
Zum Tathergang machte die Polizei bisher keine Angaben.
Zum Tathergang machte die Polizei bisher keine Angaben. © Kevin Müller
Die Polizei war bis tief in die Nacht mit der Spurensicherung beschäftigt.
Die Polizei war bis tief in die Nacht mit der Spurensicherung beschäftigt. © Kevin Müller
Warum es zu dem Streit kam, ist noch nicht bekannt.
Warum es zu dem Streit kam, ist noch nicht bekannt. © Kevin Müller

Mehr zum Thema Meißen