Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Nossen plant neue Bauflächen

Stadträte plädieren für möglichst wenig Neuversiegelungen und den Erhalt von Ackerflächen.

Von Uta Büttner
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Nossen überarbeitet seinen Flächennutzungsplan, um zukünftige bauliche Entwicklungen möglich zu machen.
Nossen überarbeitet seinen Flächennutzungsplan, um zukünftige bauliche Entwicklungen möglich zu machen. © Claudia Hübschmann

Nossen. Seit Jahren wird in Nossen am Flächennutzungsplan gearbeitet, der die Grundlage für die bauliche Entwicklung der Kommune ist. Planer Hans-Joachim Bothe stellte den Entwurf in dieser Woche den Stadträten vor. Darin enthalten unter anderem Flächen von Wohn- und Gewerbegebieten sowie Landwirtschaftsflächen. „Der Plan ist eine wichtige Entscheidung für die Zukunft bis 2035“, sagte Bothe. Große Änderungen zu bestehenden Plänen wird es allerdings nicht geben. Vor allem wurden die existierenden Pläne für Nossen und die ehemaligen Gemeinden Ketzerbachtal und Leuben-Schleinitz zusammengeführt und aktualisiert.

Ihre Angebote werden geladen...