merken
Meißen

19-Jähriger Radfahrer schwer verletzt

Beim Ausfahren aus einem Grundstück kollidiert er mit einem Opel, der auf der Straße unterwegs ist.

© Brühl (Symbolbild)

Ebersbach. Bei einem Unfall auf der Straße Paulsmühle hat ein Radfahrer am Mittwochabend schwere Verletzungen erlitten. Der 19-Jährige fuhr aus einer Grundstücksauffahrt auf die Straße. Dort wurde er von einem VW Polo erfasst, der in Richtung Quersa unterwegs war. Der Radfahrer stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Der Sachschaden beträgt rund 700 Euro.

Radlader beschmiert

Radebeul. Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch zwei Radlader auf einem Baustellengelände an der Forststraße beschmiert. Die Täter brachten unter anderem Hakenkreuze in der Größe von etwa 0,5 Meter mal 0,5 Meter an den Fahrzeugen an. Ein weiteres Kreuz, in der Größe von ca. einem Meter mal einem Meter, sprühten sie auf den Fußweg. Zudem beschädigten sie den Tankdeckel einer der Baumaschinen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Fahrrad gestohlen

Riesa. Unbekannte haben am Mittwoch ein Fahrrad gestohlen. Das Herrenrad war hinter einem Gebäude an der Lauchhammerstraße an das Gitter eines Kellerfensters angeschlossen. Der Wert des Fahrzeugs wurde mit rund 2.000 Euro angegeben.

Unfall unter Drogen

Stauchitz. Unter dem Einfluss von Drogen hat eine 28-Jährige am Mittwoch auf der Riesaer Straße einen Unfall verursacht.

Die Frau fuhr beim Rangieren mit einen VW Crafter gegen einen parkenden VW Transporter. An beiden Fahrzeugen entstand dabei je rund 900 Euro Sachschaden.

Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Auf dem Beifahrersitz befanden sich zudem ein Tütchen mit einer kristallinen Substanz und Utensilien zum Drogenkonsum. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme, stellten den Führerschein der Frau sicher und ermitteln nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen die Deutsche.

Autofahrer unter Alkohol

Meißen. In der Nacht zu Mittwoch stoppten Polizisten aus Meißen einen Opel Corsa auf der Ringstraße, dessen Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand.

Zuvor beobachteten die Beamten den Opel, wie dieser ohne zu blinken von der Talstraße in die Kerstingstraße abbog. Dabei missachtete er zudem das Stoppschild. Die Beamten folgten dem Wagen und konnten ihn letztlich auf der Ringstraße stoppen.

Sie stellten fest, dass der 53-Jährige mit rund 1,4 Promille unter Alkoholeinfluss stand. Sie ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Der deutsche Fahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Vandalismus auf Landesgartenschau-Gelände

Großenhain. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen mehrere Infostellen und eine Mauer auf dem Gelände der Landesgartenschau beschädigt.

Die Täter beschmierten zwei Infotafeln auf dem Gartenkulturpfad im Stadtpark mit schwarzer Farbe. Ebenso wurde eine Mauer im Tal der Gräser mit Graffiti besprüht. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Jugendlicher verletzt

Radebeul. Bereits am vergangenen Mittwoch ist ein Junge (15) bei einem Verkehrsunfall in Radebeul leicht verletzt worden.

Der Junge war mit dem Fahrrad auf der Weststraße unterwegs und stieß mit einer anderen Fahrradfahrerin zusammen. Dabei erlitt er Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beteiligte Radfahrerin verließ unerlaubt den Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zur unbekannten Fahrradfahrerin machen. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Zusammenprall auf der Kreuzung

Riesa. Auf der Kreuzung Heinrich-Heine-Straße/Doktor-Scheider-Straße sind am Mittwochmorgen ein Renault Clio (Fahrerin 66) und ein Citroen C3 (Fahrerin 36) zusammengestoßen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro.

Die 66-Jährige war mit dem Renault auf der Heinrich-Heine-Straße in Richtung Franz-Mehring-Straße unterwegs. Auf der Kreuzung mit der Doktor-Scheider-Straße stieß sie mit dem Citroen zusammen, der in Richtung Friedrich-Engels-Straße fuhr. Beide Fahrerinnen blieben unverletzt.

Mehr zum Thema Meißen