merken
Meißen

Weihnachtsbaum kommt am 14. November

In der Adventszeit soll der Baum auf dem Markt leuchten – unabhängig davon, ober der Weihnachtsmarkt stattfinden kann.

So wie es dieses Archivfoto aus dem vorigen Jahr zeigt, soll auch in diesem Jahr ein Weihnachtsbaum auf dem Markt aufgestellt und geschmückt werden. Er soll in der Adventszeit leuchten – unabhängig davon, ob der Weihnachtsmarkt stattfinden kann.
So wie es dieses Archivfoto aus dem vorigen Jahr zeigt, soll auch in diesem Jahr ein Weihnachtsbaum auf dem Markt aufgestellt und geschmückt werden. Er soll in der Adventszeit leuchten – unabhängig davon, ob der Weihnachtsmarkt stattfinden kann. © Claudia Hübschmann

Meißen. Am 14. November kommt der Weihnachtsbaum. Auch in diesem Jahr soll ein prächtig geschmückter Baum den Meißner Marktplatz zieren und in der Adventszeit leuchten. Der Gewerbeverein, der bislang die Meißner Weihnacht organisiert und veranstaltet, wendet für das Heranschaffen und Aufstellen des Baumes 5.000 Euro auf, wie Vereinssprecher Andreas Krause informiert.

Ob der Weihnachtsmarkt stattfinden kann, steht mit den neuen Lockdown-Maßnahmen, die bis Ende November gelten, noch in den Sternen. Stadt und Gewerbeverein bereiten sich aber darauf vor,  ein gemeinsam erarbeitetes Konzept für die Meißner Weihnacht 2020 ab Dezember umzusetzen. Das hängt natürlich davon ab, welche Vorsichtsmaßnahmen zur Pandemie-Eindämmung dann gelten. Dementsprechend müsste auch das Hygiene-Konzept für den Weihnachtsmarkt angepasst werden, sollten Verordnungen des Bundes und des Freistaates einen Weihnachtsmarkt ermöglichen. 

Anzeige
Ab 2021 Ökostrom für Dresdner Bahnen
Ab 2021 Ökostrom für Dresdner Bahnen

Klimaneutral mobil: Ab 2021 bestellen die DVB nur noch Ökostrom. Dann werden die Straßenbahnen mit 100 Prozent sauberer Energie angetrieben.

Weiterführende Artikel

Meißner Weihnachtsmarkt ist noch möglich

Meißner Weihnachtsmarkt ist noch möglich

Gewerbeverein hat dafür Händlerstände verlost: Denn wegen Corona bekommen sie nicht ihren Stammplatz.

Wie berichtet, hatten der Gewerbeverein Meißen sowie die Bereiche Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing aus dem Rathaus vorgeschlagen, das Gebiet für die Meißner Weihnacht auf die gesamte Innenstadt auszudehnen, um mehr Abstand zwischen den einzelnen Buden zu erreichen. So könnten auch auf dem Hof der Roten Schule, am Theaterplatz, am Roßmarkt, auf dem Platz vor dem Café Zieger, auf dem Domplatz und im Bereich um das Tuchmachertor weihnachtliche Stände und Buden aufgebaut werden. 

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen