merken
Meißen

Lommatzscher Oberschule ab Donnerstag dicht

In jeder Klasse sind Covid-Infektionen aufgetreten. Die Grundschule hingegen ist bisher nur teilweise geschlossen.

Ab Donnerstag gibt es bis vorerst 8. Dezember keinen Präsenzunterricht in der Lommatzscher Oberschule.
Ab Donnerstag gibt es bis vorerst 8. Dezember keinen Präsenzunterricht in der Lommatzscher Oberschule. © Archivfoto: Gerhard Schlechte

Lommatzsch. Die Oberschule Lommatzscher Pflege wird für den Zeitraum vom 25. November bis einschließlich 8. Dezember vollständig geschlossen. Das hat das Sächsische Staatsministerium für Kultus am Mittwoch mitgeteilt. Die Schule ist gegenwärtig von einer Vielzahl von Infektionen betroffen. Insgesamt gibt es laut Ministerium in allen Klassenstufen 20 mittels PCR-Test bestätigte Infektionen der Schüler. Zudem befinden sich insgesamt 34 Schüler aufgrund von Infektionen im familiären Umfeld in häuslicher Quarantäne.

Das Infektionsgeschehen sei mithin so, dass die begründete Gefahr weiterer Infektionen an der Schule bei Fortführung einer Präsenzbeschulung bestehe. Die befristete Schließung der Schule sei daher geboten.

Anzeige
Mit voller Kraft ins neue Jahr
Mit voller Kraft ins neue Jahr

Der ISUZU D-MAX ist ein unverzichtbares Arbeitstier für jeden Fuhrpark und ein zuverlässiger Partner für jeden Profi. Jetzt im Autohaus Dresden probefahren!

Geschähe dies nicht, müsse mit Infektionsketten gerechnet werden, die auch Leib und Leben Dritter bedrohten. Die Schließung sei zudem nur bis einschließlich 8. Dezember befristet und damit nur wenige Tage wirksam. Dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit werde damit entsprochen.

"Die Schüler sind nahtlos in den digitalen Fernunterricht übergegangen. Sie wurden von der Stadt mit der entsprechenden Technik ausgestattet", sagt Bürgermeisterin Anita Maaß (FDP) am Mittwochabend. Sie fürchtet, dass auch die Grundschule geschlossen wird. Diese ist bisher nur seit 24. November bis einschließlich 3. Dezember teilweise geschlossen, hinsichtlich einer Präsenzbeschulung der Klasse 4a. Für die von der Schließung betroffenen Schüler ist eine Hortbetreuung mit Ausnahme einer Notbetreuung nicht zulässig, heißt es aus dem Ministerium. (SZ/jm)

Mehr zum Thema Meißen