SZ + Meißen
Merken

Neue Uhr für Schloss Pinnewitz

Der Verein Schloss Pinnewitz bittet um Spenden für eine neue Turmuhr. 2019 war das Schloss Drehort eines Dresdner Tatort-Filmes.

Von Uta Büttner
 2 Min.
Teilen
Folgen
Im November 2029 wurde für einen Tatort am und im Schloss Pinnewitz gedreht. In dem Loch im Turm soll nun wieder eine Uhr eingebaut werden.
Im November 2029 wurde für einen Tatort am und im Schloss Pinnewitz gedreht. In dem Loch im Turm soll nun wieder eine Uhr eingebaut werden. © Claudia Hübschmann

Nossen. Das Schloss Pinnewitz soll eine neue Turmuhr bekommen. Der gleichnamige Verein hat deshalb eine Spendenaktion gestartet. Derzeit klafft im Turm über zwei kleinen Fenstern ein Loch. Da der Turm aus den Richtungen Höfgen und Oberstößwitz bereits von Weitem zu sehen ist, möchte der Verein nun wieder eine Uhr einbauen. Aufzeichnungen, wie die Uhr einst ausgesehen hat, wurden bisher nicht gefunden. „Wir freuen uns immer über die Zusendung von Bildern oder anderen Zeitzeugnissen, falls jemandem etwas vorliegt, da wir das Schloss in den ursprünglichen Zustand versetzen wollen“, sagt Mandy Auerswald vom Verein. Eine einfache antike Uhr gibt es bereits. Nun müsse laut Auerswald eine entsprechende Halterung mit Wetterschutz gebaut werden. Geplant sei ein Upcycling-Produkt. Wenn möglich sei auch eine LED-Beleuchtung vorgesehen. „Unser Spendenziel mit 11.000 Euro ist hoch angesetzt. Dennoch versuchen wir mit dem erhaltenen Geld umzusetzen, was möglich ist.“ Bisher sind 200 Euro eingegangen. In diesem Sommer soll die Umsetzung beginnen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!