SZ + Meißen
Merken

Der Name Brumm wird in Meißen bleiben

Mehr als 160 Weggefährten verabschiedeten sich am Donnerstag auf der Trauerfreier von dem Meißner Stadtrat und Bauunternehmer Ingolf Brumm.

Von Ines Mallek-Klein
 3 Min.
Teilen
Folgen
Vor der Trauerhalle bildete sich eine lange Schlange, viele der Trauenden trugen sich in das Kondolenzbuch ein.
Vor der Trauerhalle bildete sich eine lange Schlange, viele der Trauenden trugen sich in das Kondolenzbuch ein. © Claudia Hübschmann

Meißen. Die Würde des Menschen ist unantastbar. Das könne man nicht beweisen, man könne es nur glauben und genau das hat Ingolf Brumm getan, sagt Frank Richter auf der Trauerfeier am Donnerstag für den am 27. April 2022 in Meißen verstorbenen Bauunternehmer und engagierten Lokalpolitiker. Der sorgte selbst international für Schlagzeilen, als er 2015 dem Landratsamt ein Gebäude in der Rauhentalstraße 14 für die Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung stellte.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!