merken
PLUS Meißen

Rockig in das Wochenende

Am Samstag werden in Klipphausen Songs von Rock über Blues, Funk und Soul gespielt. Eine Initiative in Röhrsdorf will Künstler damit unterstützen.

Eine Initiative in Röhrsdorf organisiert Konzerte im Garten.
Eine Initiative in Röhrsdorf organisiert Konzerte im Garten. © Franziska Stejskal

Klipphausen. Das erste Gartenstuhl-Konzert im Klipphausener Ortsteil Röhrsdorf war ein voller Erfolg und macht Mut für weitere Aufführungen. Deshalb stehen gleich mehrere weitere Veranstaltungen auf dem Plan der Interessengemeinschaft (IG) Röhrsdorf, um Künstler gerade in diesen schwierigen Zeiten zu helfen. So spielt am Samstag, 26. Juni, ab 17 Uhr die Feetz-Band mit, so heißt es auf deren Webseite, „ausschließlich handgemachte, bodenständige Rock- und Bluesmusik“ bei der Familie Stejskal in der Pinkowitzer Straße 7 in Röhrsdorf.

Anzeige
Volljurist (m/w/d) gesucht
Volljurist (m/w/d) gesucht

Die Bundespolizeidirektion Pirna sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Unterstützung für die Leitungsposition eines Sachbereiches.

„Das erste Konzert mit Cora Liebmann war ein sehr gelungener Einstieg in die diesjährige Gartenstuhl-Konzertreihe. Die Band war glücklich, ihr erstes Konzert nach der langen Pause spielen zu können“, sagt Franziska Stejskal von der IG. Zudem haben die rund 60 Gäste die Musik und das Garten-Ambiente sehr genossen. „Die 200-jährige Kastanie, die im Zentrum des Hofes steht und den Hof beschattet, hat den Gästen angenehme Schattenplätze gespendet“, sagt Stejskal und betont, „wir sind glücklich, dass wir die Band unterstützen konnten und alle glücklich nach Hause gegangen sind.“

Weitere Konzerte sind am 11. Juli mit einem satirischen Liederprogramm mit Kathy Leen und Holger Miersch sowie am 17. Juli mit der fünfköpfigen Kapelle aus Constappel „Constappella“, die nach eigenen Aussagen in verschiedenen musikalischen Himmelsrichtungen unterwegs seien. „Gerne verknüpfen wir neue und alte, ferne und nahe Melodien. Und unser Spielspaß steckt meistens an“, werben die Musiker. Beginn ist jedes Mal 17 Uhr.

Am Samstag, 28. August, ab 19 Uhr spielt dann die Brigade Woodstock auf, die das Erbe der Flower-Power-Generation pflege. Ihr Repertoire beinhalte fröhliche Hippiesongs, aber auch politisch ambitionierte Lieder.

Die Organisatoren um Franziska Stejskal bitten um eine Spende in Höhe von 15 Euro. „Wir hoffen, dass ein wenig Geld für die Künstler reinkommt“, sagt Franziska Stejskal von der IG und betont, „alle Einnahmen gehen dann an die Künstler.“

Bei Regen fallen die Konzerte aus, Ersatztermine und weitere Informationen unter www.roehrsdorf.eu/veranstaltungskalender. Die Organisatoren bitten um Mitbringen der eigenen Stühle. Zudem wird zur Planung und Einhaltung der Hygienevorschriften um Anmeldung unter der Telefonnummer 0174 1986895 oder per E-Mail an [email protected] gebeten.

Mehr zum Thema Meißen