merken
PLUS Meißen

Stiftung hilft bei Jahnhallen-Rettung

Das Projekt in Meißen ist eines von 30 Vorhaben in Sachsen, die im vorigen Jahr in den Genuss einer Förderung kamen.

Die Dachkonstruktion sowie der Fußboden in der Jahnhalle sind im vorigen Jahr erneuert worden – auch mit Unterstützung durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz.
Die Dachkonstruktion sowie der Fußboden in der Jahnhalle sind im vorigen Jahr erneuert worden – auch mit Unterstützung durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. © Claudia Hübschmann

Meißen. Die Jahnhalle gehört zu den 30 Denkmälern in Sachsen, die im vergangenen Jahr in den Genuss der Förderung durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) kamen. Wie die Stiftung jetzt mitteilte, stellte sie insgesamt 410.000 Euro für Denkmäler in Sachsen zur Verfügung. Bundesweit unterstützte die private Denkmalschutzstiftung mehr als 530 Objekte mit über 19 Millionen Euro. Die Mittel stammen aus privaten Spenden, den Erträgen der DSD-Treuhandstiftungen, aus Nachlässen, Geldauflagen und aus den Erträgen der Lotterie Glücks-Spirale.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Wie die Stiftung in ihrem Internet-Auftritt informiert, unterstützt sie den Fassadenputz, die Sanierung des Daches sowie die Erneuerung von Fenstern und Außentüren. Die Stiftung lobt die engagierte Bürgerstiftung Meißen, die sich seit 2017 darum bemüht, der 1895 im Jugendstil errichteten Halle und dem angrenzenden Areal auf dem Jüdenberg neues Leben einzuhauchen.

Der Aufwand, um die ehrgeizigen Pläne zum Umbau der Halle zu verwirklichen, erfordert Millionen. Viele Stunden und Eigenleistungen haben die Mitglieder der Bürgerstiftung in die Jahnhalle bereits investiert. Und sie haben allerhand in Bewegung gesetzt, um Geld für das Projekt zu beschaffen. Seit dem vorigen Jahr kann bereits eine öffentlich zugängliche Bewegungslandschaft genutzt werden.

Weiterführende Artikel

Meißen hilft Meißen

Meißen hilft Meißen

Die Horn'sche Stiftung aus Meißen unterstützt jedes Jahr den Ausbau der Jahnhalle. Ohne diese Mittel würde es auf dem Jüdenberg nicht vorangehen.

500.000 Euro für die Jahnhalle

500.000 Euro für die Jahnhalle

Nach der Rettung geht es nun um die Zukunft des 125 Jahre alten Gebäudes. Es soll für alle Meißner nutzbar sein.

„Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert in ihren Jahresprogrammen private wie öffentliche Denkmale – Kirchen, Klöster, Schlösser, Burgen, Bürgerhäuser, technische Denkmäler, archäologische Grabungen und historische Grünanlagen. Um sie erhalten zu können, ist die engagierte Hilfe Vieler unverzichtbar“, heißt es in einer Pressemitteilung der in Bonn ansässigen Stiftung. Eine Förderung durch die Stiftung verstehe sich daher auch immer als Anerkennung des beispielhaften Bemühens der Denkmaleigentümer, Fördervereine, Kommunen und Gemeinden bei ihrem Einsatz für unser aller kulturellen Erinnerungsschatz. (SZ/da)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.


Mehr zum Thema Meißen