SZ + Meißen
Merken

Wechsel vom Gymnasium an Förderschule

Nur dort ist für den Riesaer Thoralf Koß Platz für seine Visionen. An der Kalkbergschule in Meißen hat der Lehrer sogar die Pausenglocke abgeschafft.

Von Marvin Graewert
 4 Min.
Teilen
Folgen
Thoralf Koß hat 34 Jahre gebraucht, um eine Schule zu finden, an der er nach seinen Vorstellungen unterrichten kann.
Thoralf Koß hat 34 Jahre gebraucht, um eine Schule zu finden, an der er nach seinen Vorstellungen unterrichten kann. © Claudia Hübschmann

Riesa/Meißen. O Captain, my Captain, rufen Thoralf Koß' Schüler ihm zum Abschied entgegen. Für den damaligen Gymnasiallehrer muss es eine Genugtuung gewesen sein, genau wie sein absolutes Vorbild verabschiedet zu werden. Mit dem gymnasialen System wollte er trotzdem nichts mehr zu tun haben. Denn wenn er die Schüler des Werner-Heisenberg-Gymnasiums in Riesa auf die Tische stellte, um sie zu ermutigen, alles aus einer anderen Perspektive zu sehen, haben seine Club-der-toten-Dichter-Methoden im Lehrerzimmer für Stirnrunzeln gesorgt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen