SZ + Meißen
Merken

Kreis Meißen: Maske bleibt beim Einkaufen in Mode

Die Einkäufer haben die Wahl. Seit dem 3. April ist die Maskenpflicht im Einzelhandel Geschichte, doch nicht wenige Kunden tragen den Schutz weiter.

Von Ines Mallek-Klein & Eric Weser & Silvio Kuhnert
 7 Min.
Teilen
Folgen
Seit dem 3. April sind Masken beim Einkaufen keine Pflicht mehr. Eine Stichprobe in Einkaufsmärkten im Elbland ergab allerdings, dass es weitere viele Kunden gibt, die den Mund-Nasenschutz tragen - zur eigenen Sicherheit und zum Schutz anderer.
Seit dem 3. April sind Masken beim Einkaufen keine Pflicht mehr. Eine Stichprobe in Einkaufsmärkten im Elbland ergab allerdings, dass es weitere viele Kunden gibt, die den Mund-Nasenschutz tragen - zur eigenen Sicherheit und zum Schutz anderer. © Norbert Millauer

Radebeul/Riesa/Meißen. Montagvormittag am Löma-Center in Radebeul: An den Glasscheiben der Eingangstüren fehlt plötzlich ein Hinweisschild. Vor einer Woche ermahnten noch ein rot-weißes vor dem Rewe-Supermarkt und ein blau-weißes vor dem Kress-Modemarkt zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Doch mit dem Wegfall der Maskenpflicht am 3. April dieses Jahres, sind die Aufkleber an den Scheiben verschwunden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!