merken
Meißen

Zuschuss für den Freizeittreff

In der Zaschendorfer Straße besuchte Oberbürgermeister Olaf Raschke ein Projekt der Lebenshilfe Meißen.

„Es ist normal, verschieden zu sein“ : So präsentiert sich der Verein Lebenshilfe Meißen im Internet.
„Es ist normal, verschieden zu sein“ : So präsentiert sich der Verein Lebenshilfe Meißen im Internet. © Lebenshilfe Meißen e.V.

Meißen. 10.000 Euro ist ein Fördermittelbescheid wert, den Oberbürgermeister Olaf
Raschke jetzt an den Verein Lebenshilfe Meißen e.V. übergab. Mit dem Zuschuss unterstützt die Stadt das Projekt „Integrativer Freizeittreff“.

Die Lebenshilfe Meißen e.V. startete im Jahr 2007 mit dem Integrativen Freizeittreff, um vor allem für geistig und körperlich behinderte Menschen auch nachmittags Angebote zur Freizeitgestaltung zu schaffen. Gemäß dem Motto des Vereins „Es ist normal, verschieden zu sein“ sind zugleich Personen jeden Alters ohne Behinderung willkommen. Damit soll ein gegenseitiges Verständnis geschaffen werden.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

„Dass wir in diesem Jahr mit dem vollen beantragten Betrag unterstützt werden, zeigt uns, dass wir auf einem guten Weg sind und unsere Arbeit in der Stadt anerkannt wird“, so Lebenshilfe-Geschäftsführer Matthias Christoph. Bei Aktivitäten wie dem Besuch einer Open-Air-Veranstaltung oder des Freizeitbades Wellenspiel, Bastel- und Kochnachmittagen und anderen Unternehmungen können die Besucher ihre Erfahrungen austauschen und voneinander lernen.

Stefanie Büttner, die Leiterin des Freizeittreffs an der Zaschendorfer Straße, freut sich
besonders über die Veranstaltungen rund um den Meißner Kultursommer „Heißzeit“: „Für unsere Bewohner sind die Kulturangebote im Stadtraum eine tolle Sache, denn hier können sie unkompliziert dabei sein, das ist für uns der Inbegriff von Integration und Teilhabe.“

Jährlich stellt die Stadt im Haushalt finanzielle Mittel für die Unterstützung der Vereinstätigkeit in Meißen bereit. Die Entscheidung über die Verteilung des Geldes in diesem Jahr hat der Sozial- und Kulturausschuss in seiner Sitzung am 17. Mai getroffen. (SZ)

Mehr zum Thema Meißen