SZ + Freital
Merken

Freitaler lassen Köpfe rauchen für andere neue Stadtmitte

Nach der Insolvenz des Projektentwicklers bleibt unklar, ob Freital demnächst ein neues Zentrum erhält. Stadträte und Bürger gehen in die Offensive.

Von Roland Kaiser
 5 Min.
Teilen
Folgen
Diese Visualisierung eines Freitaler Architekturbüros diente den Frankfurter Projektplanern bis zuletzt als Grundlage.
Diese Visualisierung eines Freitaler Architekturbüros diente den Frankfurter Projektplanern bis zuletzt als Grundlage. © Architekturbüro W.Werkplan GmbH

Die Nachricht aus der hessischen Mainmetropole schlug im etwa 460 Kilometer entfernten Freital ein wie eine Bombe: Der Entwickler der "Neuen Stadtmitte", die Schoofs Immobilien GmbH Frankfurt, hat einen Insolvenzantrag eingereicht. Das Unternehmen wolle sich auf diese Weise in Eigenregie sanieren und neue Investoren für seine Projekte gewinnen, hieß es im Verlaufe dieser Woche. Was das für sein Vorhaben im Freitaler Stadtteil Deuben bedeutet, dazu konnte eine Sprecherin zunächst keine verbindlichen Auskünfte geben. Seit seiner Stadtgründung 1921 verfügt das langgestreckte Freital über kein Zentrum.

Ihre Angebote werden geladen...