SZ + Pirna
Merken

Junges Paar verkauft sein Zuhause, um DDR-Kinderferienlager zu sanieren

Nimue Dröge und Mirko Börner modernisieren die Herberge auf dem Kulm bei Struppen - und brauchen Spenden. Wie sie den Umbau meistern wollen.

Von Katarina Gust
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Haben sich in die Herberge auf dem Kulm in Weißig verliebt: Nimue Dröge und Mirko Börner sanieren ab Ende Juli das DDR-Kinderferienlager.
Haben sich in die Herberge auf dem Kulm in Weißig verliebt: Nimue Dröge und Mirko Börner sanieren ab Ende Juli das DDR-Kinderferienlager. © Mike Jäger

Es ist ein Ort, an dem die Zeit stehen geblieben scheint. In der Herberge auf dem Kulm in Weißig in der Sächsischen Schweiz fühlt sich Urlaub an wie früher: zu DDR-Zeiten. Kein Wlan, keine Steckdosen in den Schlafräumen und auch keine Heizung. Was einige Urlauber abschreckt, ist für andere der Inbegriff von Freiheit. Denn auf dem Kulm, einem idyllischen Grundstück am Fuße des Rauensteins, spielt sich das Meiste draußen ab - in der Natur.

Ihre Angebote werden geladen...