Döbeln
Merken

Mittelstandspreis für Schambeck

Seit 2014 wurde die Firma jährlich nominiert. Jetzt schaffte es die Gruppe zum zweiten Mal in die Finalstufe.

Teilen
Folgen
Der Große Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung.
Der Große Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung. © Boris Löffert

Döbeln. Die Firma Schambeck automotive mit ihrer Niederlassung an der Eichbergstraße in Döbeln wurde beim Großen Preis des Mittelstands von der Oskar-Patzelt-Stiftung als Preisträger 2019 ausgezeichnet. Das Unternehmen konnte sich in der Wettbewerbsregion Bayern, Hessen, Baden-Württemberg und Thüringen als Preisträger durchsetzen.

Das Besondere: Die Firmen können sich nicht selbst bewerben, sondern müssen von externen Stellen vorgeschlagen werden. 2019 wurde 5 399 Unternehmen nominiert, von denen es 758 in die Jurystufe schafften. Seit 2014 wurde die Schambeck Group jährlich von verschiedenen Stellen empfohlen und erreichte bereits 2017 die Finalstufe.

„Über den Preis haben wir uns wahnsinnig gefreut“, so Geschäftsführer Christian Schambeck. „Die Auszeichnung stellt vor allem den Einsatz der Mitarbeiter in den Vordergrund.“ Seit 2012 besteht die Niederlassung der Schambeck Group in Döbeln, neben weiteren in Tschechien, der Slowakei und dem Stammsitz in Bayern. Die Firma bietet seinen Kunden, die überwiegend Automobilzulieferer sind, kurzfristige Sortier- und Nacharbeiten an. Verpackungs- und Montagdienstleistungen gehören ebenso dazu wie die Beistellung von zeitlich befristeten Spezialisten in der Qualitätssicherung, Produktion und Logistik.