merken
Döbeln

Motorradfahrer in Mügeln schwer verletzt

Der 55-Jährige war auf der S 37 unterwegs, als sich der Seitenständer löste und er nicht mehr lenken konnte. In einer Baustelle fiel er in ein Loch.

Symbolbild
Symbolbild © Archiv/Roland Halkasch

Am Sonntagvormittag gegen 10 Uhr war ein 55-jähriger Mann mit seiner Harley-Davidson auf der Staatsstraße 37 in Mügeln unterwegs. Er befuhr die Straße von Nebitzschen in Richtung Mügeln. 

Etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang Nebitzschen löste sich plötzlich der Seitenständer und klappte nach unten. "Aufgrund dessen wurde das Motorrad lenkunfähig und fuhr geradeaus in eine Baustelle", so Polizeisprecherin Birgit Höhn.

Anzeige
Verkaufstalente aufgepasst!
Verkaufstalente aufgepasst!

Die August Holder GmbH in Dresden sucht Außendienst-Profis: Unbefristete Anstellung, geregelte Arbeitszeiten, attraktive Bezahlung und Firmenwagen.

Weiterführende Artikel

Polizei ermittelt nach Unfall auf A 14

Polizei ermittelt nach Unfall auf A 14

Am Sonntagnachmittag kam bei Döbeln auf der Fahrbahn in Richtung Leipzig zu einem Unfall. Ein Kind wurde verletzt. Nun geht die Polizei der Ursache auf den Grund.

In dieser ordnungsgemäß gesicherten Baustelle stürzte der Kradfahrer schließlich in ein etwa 1,5 Meter tiefes Loch und verletzte sich schwer. Wie die Polizei mitteilt, rief ein zeuge den Rettungsdienst und die Polizei an. Der 55-jährige Biker musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro. 

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln