merken
Dippoldiswalde

Rollendes Erich-Kästner-Museum in Dipps

Wer den Dichter kennt, kann mehr über ihn erfahren. Wer wenig über ihn weiß, kann einen ersten Eindruck bekommen bei zwei Terminen im Museumsmobil.

Das Museumsmobil des Erich Kästner Museums kommt im August zweimal nach Dippoldiswalde auf den Markt.
Das Museumsmobil des Erich Kästner Museums kommt im August zweimal nach Dippoldiswalde auf den Markt. © Erich-Kästner-Museum

Es ist durchaus denkbar, dass Erich Kästner selbst auch schon mal in Dippoldiswalde war. Schließlich ist der Dichter und Schriftsteller ja in Dresden aufgewachsen. Auf jeden Fall kommt jetzt im August das gelbe Erich Kästner-Museumsmobil zweimal auf den Marktplatz der Stadt. Am Donnerstag, dem 13. August, und zwei Wochen später, am 27. August, macht es von 13 bis 17 Uhr in Dippoldiswalde Halt, informiert Noëlle Waibel, Projektkoordinatorin für das Museumsmobil. Es ist ein gelber Transporter, der vollgepackt ist mit Gegenständen aus der Welt von Erich Kästner – zum Entdecken, Mitmachen und Ausprobieren.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Eine Ausstellung mit sieben Teilen ist dabei. Darin geht es nicht nur um das Leben von Erich Kästner und seine Bücher, sondern auch um die großen und kleinen Themen des Alltags: Was hat uns Erich Kästner zu Themen wie Heimat, Familie oder Zusammenhalt erzählt? Wovon hat er geträumt? Und was können wir ihm heute erzählen? Auch wenn Erich Kästner besonders als Kinderbuchautor bekannt geworden ist, hat er doch auch viele Texte für Erwachsene geschrieben. Genauso wie der Dichter wendet sich das Museumsmobil mit seinem Angebot an alle Altersgruppen. Wer sich dafür interessiert, kann einfach vorbeikommen. 

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde