merken

Riesa

Neue Kommandostelle eingeweiht

Die Stadt Gröditz hat in das Feuerwehr-Projekt knapp 96 000 Euro investiert. 

Befehlsstellenleiter Oliver Linge demonstriert am Dienstag, wie die neue Funk- und Computertechnik für Koordination und Kommunikation mit den Kameraden im Außeneinsatz funktioniert.
Befehlsstellenleiter Oliver Linge demonstriert am Dienstag, wie die neue Funk- und Computertechnik für Koordination und Kommunikation mit den Kameraden im Außeneinsatz funktioniert. © Sebastian Schultz

Gröditz. Im Gerätehaus der Gröditzer Feuerwehr an der Marktstraße ist am Dienstag die neue ortsfeste Befehlsstelle eingeweiht worden. Von dem Raum im Feuerwehrgerätehaus werden bei Großschadenslagen Einsatzkräfte in den Gemeinden Gröditz, Röderaue und Wülknitz koordiniert. 

Befehlsstellenleiter Oliver Linge demonstriert am Dienstag, wie die neue Funk- und Computertechnik für Koordination und Kommunikation mit den Kameraden im Außeneinsatz funktioniert. 

Die Stadt Gröditz hat in das Projekt knapp 96 000 Euro investiert. Neben der Funkstelle wurden auch Nebenräume renoviert. (SZ) 

Blick auf das Gerätehaus der Gröditzer Feuerwehr an der Marktstraße. 
Blick auf das Gerätehaus der Gröditzer Feuerwehr an der Marktstraße.  © Sebastian Schultz