merken
Sebnitz

Was in Neustadts Schulen jetzt wichtig ist

Noch haben die Grundschüler Sommerferien. Für die Handwerker heißt dennoch, sich zu sputen. Sie haben viel zu tun.

Joachim Nowotnick (links) sägt einen Kabelschacht und Andreas Boraschke (rechts) montiert einen Brandmelder in einem Klassenzimmer.
Joachim Nowotnick (links) sägt einen Kabelschacht und Andreas Boraschke (rechts) montiert einen Brandmelder in einem Klassenzimmer. © Daniel Schäfer

In der Grundschule im Neustädter Ortsteil Oberottendorf geht laut zu. Überall sind Handwerker anzutreffen. Die Sanierungsarbeiten an der Grundschule sind in vollem Gang. In den Sommerferien werden hier die Notbeleuchtungsanlage, die Rettungszeichenleuchten und eine Hausalarmanlage installiert. Alle Flucht- und Rettungswege sowie gefährdete Räume werden mit einer Brandmeldeanlage ausgestattet. Darüber informiert Rathaussprecherin Sarina Mann.

Außerdem wurde mit der Umsetzung des Projektes "Digital Pakt Schule" begonnen. Die Stadt bekommt dafür Fördermittel. So werden in den nächsten Woche in einigen ausgewählten Klassenzimmern die Kabel für den Einsatz interaktiver Tafeln verlegt. Erneuert wird auch das Heizungssystem im Schulhaus. Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt 194.500 Euro. 75 Prozent davon erhält die Stadt Neustadt als Fördermittel aus dem Schulinvestitionsprogramms des Bundes. Die Hortkinder sind während der Bauzeit in die Turnhalle in Niederottendorf eingezogen.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Gebaut wird auch an der Julius-Mißbach-Grundschule in Neustadt. Dort wird zum Beispiels das Sekretariatszimmer erneuert. Zwei Klassenräume werden neu gemalert. Außerdem hat die schon länger geplante Erneuerung des Turms einschließlich der Turmuhr begonnen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Sebnitz