merken
PLUS Niesky

Die Eiszeit beginnt im Eisstadion

Seit dem Wochenende können in Niesky wieder Runden auf dem Eis gedreht werden. Aber das ist mit Einschränkungen verbunden.

Das frische Eis ist im Eisstadion aufgetragen. Seit dem Wochenende trägt es die Kufen der Schlittschuhläufer wieder.
Das frische Eis ist im Eisstadion aufgetragen. Seit dem Wochenende trägt es die Kufen der Schlittschuhläufer wieder. © André Schulze

Das Eis ist frisch aufgetragen. Die Eissaison kann im Eisstadion Niesky beginnen. Seit dem Wochenende kann nicht nur der Eislaufverein Niesky das Eis benutzen, sondern auch alle Freizeitsportler. Mit den Herbstferien beginnt sozusagen in Niesky wieder die Eiszeit.

In den Herbstferien ist von Montag bis Freitag, jeweils ab 11.30 Uhr, öffentliches Eislaufen möglich und am Wochenende ab 12 Uhr. Darüber informieren die Stadtwerke Niesky als Betreiber des Freizeitparkes. Und doch ist in dieser Saison so einiges anders für die Benutzer des Eisstadions. Wie bereits in den Sommermonaten für das Waldbad festgelegt, gibt es auch im Eisstadion eine Obergrenze an Besuchern, die zeitgleich diese Sportstätte nutzen dürfen. 

Anzeige
Laden Sie Ihre Akkus auf
Laden Sie Ihre Akkus auf

...und lassen Sie sich elektrisieren.

Maximal 266 Besucher zur selben Zeit

Im gesamten Komplex ist ein Mindestabstand von eineinhalb Metern zu wahren. Darauf weisen die SWN hin. Um den einzuhalten, dürfen maximal 266 Besucher zeitgleich ins Eisstadion. Das wird an der Kasse kontrolliert. Auf der Eisfläche sind bis zu 240 Personen erlaubt. Zudem wird darauf hingewiesen, dass in dem überdachten Freiluft-Eisstadion kein besonderes Infektionsrisiko besteht. "Es gelten die Vorsichtsmaßnahmen, die in allen anderen öffentlichen Objekten und Gebäuden auch angezeigt sind", informieren die Stadtwerke. In den geschlossenen Räumen wie Umkleide oder Toiletten besteht Maskenpflicht. 

Wie viele Besucher zu den Eishockeyspielen ins Stadion dürfen, das muss der Eislaufverein in seiner Konzeption festlegen. Dadurch, dass der Landkreis seit Montag als Risikogebiet eingestuft ist, dürfen öffentliche Veranstaltungen nur noch mit maximal 500 Personen durchgeführt werden, vorher waren es 1.000. 

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky