Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Niesky
Merken

MDR überträgt Gottesdienst aus Nieskyer Holzkirche

Der Tag der Arbeit steht im Mittelpunkt - und damit auch die prekäre Lage im Nieskyer Waggonbau.

Von Steffen Gerhardt
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Aus der Katholischen Kirche Sankt Josef in Niesky sendet MDR Kultur am Sonntag den Gottesdienst.
Aus der Katholischen Kirche Sankt Josef in Niesky sendet MDR Kultur am Sonntag den Gottesdienst. © SZ-Archiv/André Schulze

Der Radiosender MDR Kultur strahlt jeden Sonntag, 10 Uhr, einen Gottesdienst zum Mit- und Nachhören aus. Am kommenden Sonntag sind die Radiomacher in Niesky zu Gast, in der Katholischen Kirche Sankt Josef.

Einen Tag vor dem 1. Mai ist der Gottesdienst dem Pfarrpatron, dem heiligen Josef, gewidmet. Laut Bibel soll er als Bauhandwerker tätig gewesen sein. Nicht nur die Parallele zum Tag der Arbeit, sondern auch zu der Holzkirche mit dem Namen Sankt Josef ließen Niesky zu dem geeigneten Ort für diesen Gottesdienst werden. Die Holzkirche ist ein Musterbau des industriellen Holzbaus in Niesky.

Der Gottesdienst, der von Pfarrer Norbert Joklitschke geleitet wird, steht ganz im Zeichen menschlicher Arbeit, teilt der Sender mit. Zugleich wird ein Bogen zum Waggonbau Niesky und die prekäre Lage in dem Traditionsbetrieb geschlagen. Es geht um den Erhalt und die Fortführung des letzten deutschen Produktionsstandortes für Güterwaggons.

Musikalisch wird der 10 Uhr beginnende Gottesdienst von Schola und Gemeindegesang gestaltet. Schola ist ein Sängerensembles, das einstimmige liturgische Gesänge vorträgt. Die Leitung übernimmt Uwe Großer. Nach der Rundfunkübertragung ist von der Kirchgemeinde ein Frühschoppen vorgesehen.