SZ + Niesky
Merken

Nieskyer Rathaus hat jetzt neue Notfallpläne

Oberbürgermeisterin Kathrin Uhlemann will auf Personalausfälle schnell reagieren können. Das ist nicht nur in Corona-Zeiten wichtig.

Von Ingo Kramer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Kathrin Uhlemann ist neue Oberbürgermeisterin von Niesky. Als Erstes ließ sie Notfallpläne erstellen.
Kathrin Uhlemann ist neue Oberbürgermeisterin von Niesky. Als Erstes ließ sie Notfallpläne erstellen. © André Schulze

Die neue Oberbürgermeisterin von Niesky, Kathrin Uhlemann hat Notfallpläne für die Verwaltung erstellen lassen. Das teilt sie auf SZ-Anfrage mit. "Für den Fall einer Infizierung mit dem Coronavirus oder einer Quarantäne haben die Führungskräfte die Geschäftsprozesse dahingehend geprüft, ob sie der kritischen Infrastruktur zuzurechnen sind oder es sich um kritische Dienstleistungen handelt", sagt Kathrin Uhlemann.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Niesky