merken
PLUS Niesky

Turnhalle kostet Niesky weniger

Ein Förderprogramm verspricht den Zuschuss von 90 Prozent. Damit könnte am Rosenplatz eine neue Sporthalle gebaut werden.

Im Foto sieht die Sporthalle am Rosenplatz schöner aus als sie ist. Eine Sanierung dieser Leichtbauhalle kommt der Stadt teurer als ein Neubau. Jetzt gibt es günstiges Geld dafür.
Im Foto sieht die Sporthalle am Rosenplatz schöner aus als sie ist. Eine Sanierung dieser Leichtbauhalle kommt der Stadt teurer als ein Neubau. Jetzt gibt es günstiges Geld dafür. © André Schulze

Die Stadt Niesky hat die Möglichkeit, günstiger an Geld für die Turnhalle am Rosensportplatz zu kommen. Darüber informierte Oberbürgermeisterin Beate Hoffmann am Montag den Stadtrat. Über das Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen könnte die Stadt eine 90-prozentige Förderung erhalten. Eigentlich nur 55 Prozent, aber da sich Niesky finanziell in einer Notlage befindet, kann es die 90 Prozent beantragen.  

Unterm Strich bleiben zehn Prozent, und die wollen auch erst einmal aufgebracht sein. Schließlich geht es um einen Ersatzneubau für die "Rosenhalle", die in die Jahre gekommen ist. Wie die Oberbürgermeisterin erläuterte, hat die Stadt eine Wirtschaftlichkeitsanalyse zu dem Objekt gemacht. Das Resultat ist, dass ein Ersatzneubau günstiger ist als die komplette Sanierung der bestehenden Halle. Rund zweieinhalb Millionen Euro kostet aber der Neubau. Die Stadt muss rund 250.000 Euro selbst aufbringen. 

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Um diese Investition kommt die Stadt aber nicht umhin, denn diese im Leichtbau ausgeführte Sporthalle ist vom Schul- und Vereinssport voll ausgelastet. Würde sie geschlossen, hätten nicht nur die Sportvereine ein Problem, sondern auch die Schulen in der Stadt. Deshalb will die Verwaltung den Fördermittelantrag so schnell wie möglich stellen, in der Erwartung, im nächsten Jahr eine Zusage für die Finanzierung der neuen Sporthalle zu haben. Im vergangenen Jahr ließ die Stadt von einem unabhängigen Ingenieurbüro ihre Sportstätten bewerten. Die "Rosenhalle" schloss mit einem "Genügend" am schlechtesten ab.  

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky