SZ + Pirna
Merken

Forststeig startet mit emotionaler Überraschung in neue Saison

An der Trekkingroute gibt es elf Schlafplätze - darunter Willys Ruh. An der nach Förster Willy Müller benannten Hütte traf sich zum Saisonstart dessen Familie.

Von Katarina Gust
 4 Min.
Teilen
Folgen
Tierische Überraschung für den Forststeig: Familie Müller mit Papa Jens, den Kindern Marie und Jannes sowie Opa Jürgen Willy Müller mit einem stattlichen Hirschgeweih. Den Zwölfender hatte Förster Willy Müller hier geschossen.
Tierische Überraschung für den Forststeig: Familie Müller mit Papa Jens, den Kindern Marie und Jannes sowie Opa Jürgen Willy Müller mit einem stattlichen Hirschgeweih. Den Zwölfender hatte Förster Willy Müller hier geschossen. © SZ/Katarina Gust

Der Forststeig Elbsandstein ist in seine siebente Saison gestartet. Am 2. April wurde die Trekkingroute, die sich auf rund 105 Kilometern durch die Sächsische und Böhmische Schweiz schlängelt, offiziell aus der Winterpause geholt. Zum Auftakt wurde es ungewohnt emotional.

Ihre Angebote werden geladen...