merken
PLUS Pirna

Heidenau: Im Oktober ziehen erste Mieter in den Sonnenhof II

Zwei Eingänge sind fast fertig. Bis Juni nächsten Jahres werden über hundert Wohnungen vermietet. Obwohl sie nicht billig sind, sind sie gefragt.

Trotz Baustelle sieht man schon, wie es vorangeht: Im Oktober sollen die ersten Mieter in den Sonnenhof II einziehen.
Trotz Baustelle sieht man schon, wie es vorangeht: Im Oktober sollen die ersten Mieter in den Sonnenhof II einziehen. © Daniel Schäfer

Der erste Bauabschnitt des Betreuten Wohnens Sonnenhof II in Heidenau geht in den Endspurt. Die Hauseingänge 15 und 17 sind ab November bezugsfertig, bereits im Oktober ziehen die ersten Mieter ein. Bis Juni nächsten Jahres sollen die vier weiteren Eingänge folgen.

Insgesamt werden über hundert Wohnungen fertig. Die Gesamtfertigstellung mit den Außenanlagen ist für Herbst 2022 vorgesehen. Die Variablen in der Zeitplanung sind der Winter sowie Lieferengpässe. Für die Mieter, die nun in Kürze auf der Käthe-Kollwitz-Straße einziehen, sind das keine Risiken mehr.

VARO Direct
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten

Kunden von VARO Energy Direct können jetzt im Rahmen einer besonderen Aktion viel Geld beim Brennstoffeinkauf sparen.

Die Wohnungen in den ersten drei Eingängen 15 bis 21 sind zu 80 Prozent vermietet, sagt die städtische Wohnungsgesellschaft als Bauherr und Vermieter. Für die Eingänge 23 und 25 hat die Vermarktung gerade erst begonnen. Hier werden zunächst die registrierten Interessenten kontaktiert. Von den 108 Wohnungen sind bisher 36 als Ein-Raum-Wohnungen geplant. Da die Nachfrage nach den kleinen Wohnungen gering ist, wird überlegt, einen Teil davon den anderen Wohnungen zuzuordnen.

Durchschnitts-Kaltmiete bei 8,50 Euro pro Quadratmeter

Die Mehrzahl der Mieter und Interessenten kommt aus Dresden, Heidenau und dem Heidenauer Umland. Bisher sind nur wenige Mietverträge mit Senioren von weiter her geschlossen worden. In diesen Fällen war oft die Nähe zu Kindern und Verwandten ausschlaggebend für den Umzug nach Heidenau.

So sieht das Bad der Muster-Wohnung aus.
So sieht das Bad der Muster-Wohnung aus. © Ullrich Petzold
Ein Blick in die Musterwohnung, die zu den größeren gehört.
Ein Blick in die Musterwohnung, die zu den größeren gehört. © Ullrich Petzold
Nicht alle haben diese Eckfenster wie in der Musterwohnung.
Nicht alle haben diese Eckfenster wie in der Musterwohnung. © Ullrich Petzold
Und so sieht es aktuell noch im Hausflur aus.
Und so sieht es aktuell noch im Hausflur aus. © Daniel Schäfer

Der Durchschnittsmietpreis der barrierefreien Seniorenwohnungen im Sonnenhof II liegt bei rund 8,50 Euro pro Quadratmeter und damit im für Heidenau oberen Bereich. Dazu kommen die Betriebskostenvorauszahlungen sowie die Pauschale für das Serviceangebot des Nachbarschaftsvereins Heidenau. Sie beträgt für einen Einzelhaushalt 90 Euro pro Monat, der Zwei-Personen-Haushalt zahlt 130 Euro.

Service per Pauschale und zum Zubuchen

Zum mit der Pauschale abgedeckten Grundservice gehören die Rezeption mit der Vermittlung von Leistungen, Diensten und Angeboten, die Benutzung der Gemeinschaftsräume für gemeinsame oder private Veranstaltungen sowie die Betreuung der Wohnung bei Abwesenheit und ein Paketbring- und -holdienst.

Der Nachbarschaftsverein organisiert als Servicepartner vor Ort verschiedene kulturelle Freizeitangebote, die jedoch nicht alle kostenlos sind. Je nach individuellem Pflegebedarf können die Bewohner weitere Angebote gegen Bezahlung buchen. Dazu gehören Hausnotruf, Pflegedienst-Leistungen sowie hauswirtschaftliche Hilfe, Lieferung von Essen, Wäscheservice und Fahr- und Begleitdienst.

Für Oktober 2021 ist ein Tag der offenen Tür geplant, zu dem auch die Musterwohnung besichtigt werden kann. Sie steht Mietinteressenten auch jetzt bereits zur Verfügung. Der Sonnenhof II ist das dritte Betreute-Wohnen-Objekt der städtischen Wohnungsgesellschaft.

Mehr zum Thema Pirna