merken
Pirna

Glocken in Graupa läuten wieder

Die Sanierung der Kirche wurde abgeschlossen. Jetzt ist Kirchweihfest angesagt.

Dach und Glockenstuhl der Graupaer Kirche wurden saniert.
Dach und Glockenstuhl der Graupaer Kirche wurden saniert. © Daniel Schäfer

Die stille Zeit in Graupa ist jetzt vorbei. Am kommenden Sonntag läuten wieder die Kirchenglocken im Rahmen eines Festgottesdienstes. Das Geläut war während der Sanierung der Kirche verstummt.

Die Glocken mussten im Oktober vor einem Jahr abgenommen werden, da der Glockenstuhl marode war. Er wurde zwischenzeitlich erneuert. Fachleute bauten einen neuen Glockenstuhl aus Holz ein. "Holz eignet sich besser vom Schwingverhalten als Stahl", erläutert Pfarrer Burkhard Nitzsche die Material-Wahl.

Anzeige
Nager, die in kein Schema passen
Nager, die in kein Schema passen

Die Großen Maras haben gerade wieder Nachwuchs bekommen - und erhielten bei der Wahl zum Tier des Monats Oktober die meisten Stimmen.

Kirche hat was aufs Dach bekommen

Nicht nur der Glockenstuhl wurde erneuert, sondern ebenso das Dach des Gotteshauses, was etwas schwierig war, denn das Gebäude hat eine relativ komplizierte Dachform durch die Abwalmung an allen Seiten.

Etwa drei Viertel des Hauptdaches wurde bereits bis Jahresende 2020 erneuert. Die alten Ziegel wurden abgetragen. Es waren einige Balken am Dachtragwerk zu erneuern. Allerdings waren diese Schäden sehr gering. Anschließend ist die Dachhaut als Trockendach erneuert worden. Der Schornstein einer früheren Kirchenheizung wurde aus Denkmalschutzgründen erhalten und ergibt ein schönes Detail.

Auf der Nordseite hat die Graupaer Kirche in der Dachhaut eine leicht geschwungene Dachgaube als Einflugöffnung zum Sommerquartier der Fledermäuse erhalten. "Wir haben bereits Fledermäuse gesehen", freut sich Nitzsche.

Insgesamt wurden 454.000 Euro investiert. Fördergelder in Höhe von 125.000 Euro kamen über das Leader-Programm rein. Die Restsumme wurde aus Mitteln der Landeskirche sowie aus Eigenmitteln der Kirchgemeinde gestemmt.

Kirchweihfest in Graupa

Sonnabend, 16. Oktober:

15.30 Uhr Eröffnung des Festes

  • Kinderlieder zur Gitarre – Deborah Gräßer lädt ein bis 18 Uhr zum Kindernachmittag,
  • Flötentöne – unsere Flötengruppe spielt,
  • Lieblingslieder – Matthias Piel und Simon Mross mit Gitarre, Keyboard und Gesa,
  • Tombola;

17.15 Uhr Kurzvortrag – Michael Holzweißig spricht zum Baugeschehen an der Kirche;

17.45 Uhr Hören und Singen – der Posaunenchor musiziert;

18.15 Uhr Lampionumzug;

18.30 Uhr Konzert von Fidel-Jazzo – Armin Groß und Christian Helm spielen zum Abend;

19.30 Uhr Licht-/Lasershow – Florentin Aehnelt und Jonas Hellmuth rücken die Graupaer Kirche in ein neues Licht.

Sonntag, 17. Oktober:

10 Uhr: Festgottesdienst

Mehr zum Thema Pirna