SZ + Pirna
Merken

Café verzichtet auf Maske

Kellner ohne Mundschutz? Das Bahnhofscafé Bad Gottleuba macht es. Warum und welche Folgen das hat.

Von Heike Sabel
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Am Eingang kann jeder lesen, was ihn im Bahnhofscafé Bad Gottleuba erwartet.
Am Eingang kann jeder lesen, was ihn im Bahnhofscafé Bad Gottleuba erwartet. © privat

Irgendwie haben sich alle mehr oder weniger daran gewöhnt. An die Kellner mit Maske. Da fällt auf, wenn es irgendwo nicht so ist. Im Bahnhofscafé in Bad Gottleuba zum Beispiel. Es begann in der Hitze des Sommers, sagt Inhaber und Betreiber Christian Helm. Nachdem Mitarbeitern schwindlig geworden sei, sah er sich arbeitsschutzrechtlich in der Verpflichtung. Ohne Maske bedeute aber nicht ohne Schutz. Im Gegenteil. Noch bewusster werde auf Abstand und Hygieneregeln geachtet und vorsichtiger miteinander umgegangen. "Keiner der Mitarbeiter wird im Gastraum rumniesen oder sich sonst wie unvorsichtig verhalten", sagt Helm. 

Ihre Angebote werden geladen...