merken
PLUS Pirna

Leere Stühle im Gottleubaer Stadtrat

In Bad Gottleuba-Berggießhübel entscheiden jetzt weniger Räte. Die Linken gibt es im Gremium nicht mehr. Neu gewählt werden muss deshalb aber nicht.

Drei Stühle bleiben künftig im Gottleubaer Stadtrat leer.
Drei Stühle bleiben künftig im Gottleubaer Stadtrat leer. © Daniel Förster

Der Rücktritt war politisch motiviert. Trotzdem brachte jeder der drei Gottleubaer Linken-Stadträte einen Grund vor, der nicht abzulehnen ging: Alter, langjährige ehrenamtliche Tätigkeit, Gesundheit. Lothar Seifert, Margitta Rehn und Sabine Pohlan wurden so in der jüngsten Sitzung entlassen und verabschiedet. Erst per Beschluss, dann mit Blumen und Worten.  

Die als Bürgermeisterin amtierende Erste Stellvertreterin Madlen Rätze (CDU) bedankte sich bei Margitta Rehn für die "nervenaufreibende Arbeit", bei Sabine Pohlan für die Diskussionsfreudigkeit und Hartnäckigkeit und bei Lothar Seifert als "schönem Kontrahenten", der einige Nerven geopfert habe. Das Trio verabschiedete sich mit "alles Gute und auf Wiedersehen". Lothar wünschte den Räten viel Schaffenskraft, Pohlan sagte: "Macht was aus unseren kleinen Ortsteilen."

Anzeige
Bus-Kalender der DVB versüßt den Advent
Bus-Kalender der DVB versüßt den Advent

Eine tolle Geschenkidee für die Kleinen: Hinter dem originellen Motiv verstecken sich Überraschungen aus feinster Lindt-Schokolade.

Geänderte Verhältnisse im Stadtrat

Da auch die beiden noch zur Verfügung stehenden Nachrücker das Mandat nicht annehmen, hat der Stadtrat von Bad Gottleuba-Berggießhübel künftig drei Mitglieder weniger. Er ist damit aber weiterhin handlungsfähig. Erst wenn die Zahl der Stadträte auf weniger als zwei Drittel der festgelegten Mitgliederzahl sinkt, ist eine Ergänzungswahl notwendig. Und auch dann werden nur die freien Sitze neu besetzt, nicht aber der ganze Stadtrat. Den hatte Seifert zwar zum gemeinschaftlichen Rücktritt animieren wollen, doch das war nur rhetorisch gemeint, was auch ihm klar war.

Im Stadtrat von Bad Gottleuba-Berggießhübel haben sich die Verhältnisse seit der Neuwahl im vergangenen Jahr damit schon das zweite Mal verändert. Die beiden als AfD-Kandidaten gewählten Regina Kielmann und Andre Webersen sind inzwischen eigenen Aussagen zufolge aus der AfD ausgetreten und sind im Stadtrat nun die Fraktion Bürgervereinigung. Die CDU hat sechs Sitze, die Liste Freier Bürger vier. 

Weiterführende Artikel

Der Rücktritt nach dem Rücktritt

Der Rücktritt nach dem Rücktritt

Erst ist der Bürgermeister von Bad Gottleuba-Berggießhübel zurückgetreten, nun auch die Links-Fraktion im Stadtrat. Welche Konsequenzen hat das?

Der Stadtrat steht nun dennoch vor einer neuen Wahl, der des Bürgermeisters. Nach dem Rücktritt von Christian Walter hat sich das Gremium nun auf den 18. April 2021 als Wahltermin festgelegt. 

Mehr Nachrichten aus Pirna und Bad Gottleuba-Berggießhübel lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna