merken
PLUS Pirna

Corona: Heidenauer Hort bleibt zu

Die Erkrankung einer Erzieherin hat für die Kinder und Eltern der Gleißberg-Grundschule weitreichende Folgen.

Die Schule geht weiter, der Hort bleibt bis mindestens nächste Woche Dienstag geschlossen.
Die Schule geht weiter, der Hort bleibt bis mindestens nächste Woche Dienstag geschlossen. © Daniel Schäfer

Der Hort der Heidenauer Bruno-Gleißberg-Grundschule bleibt nach einem Covid-19-Fall bei den Erziehern und den damit verbundenen Quarantäne-Anordnungen weiter geschlossen. Eine Öffnung ist derzeit frühestens ab 19. November denkbar, sagt die Stadtverwaltung. Der 18. November ist Feiertag.

Voraussetzung dafür ist eine ausreichende Zahl einsetzbarer Erzieherinnen. Inzwischen gibt es in der Belegschaft weitere Verdachtsfälle, die derzeit geklärt werden. Unter den betreuten Kindern soll es noch keinen Verdachtsfall geben. 

Oppacher Mineralquellen
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Oppacher füllt Heimat in Flaschen ab und überzeugt seine Kunden mit regionalem Mineralwasser in ausgezeichneter Qualität.

Eltern müssen sich ums Mittagessen kümmern

Der Ausfall des Hortpersonals hat auch Auswirkungen auf das Mittagessen, da die Schüler dabei nicht  betreut werden können. Da das Essen eine Vertragssache zwischen dem Lieferanten und den Eltern ist, müssen Letztere das nun individuell klären. 

Die Stadt wartet aktuell auf weitere Informationen des Gesundheitsamtes. Die vollständige Einstellung der Betreuung im Hort der Gleißberg-Schule ist zwar keine zufriedenstellende Lösung, sagt die Stadt, eine Notbetreuung durch Personal anderer Einrichtungen ist jedoch im Moment nicht realisierbar. 

Mehr Nachrichten aus Pirna und Heidenau lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna