merken
PLUS Pirna

SOE: Kreis hat ersten Landfrauenverein

Das ging schneller als gedacht: Eine Mühlbacherin gründet einen Verein für den ganzen Landkreis. Die erste Veranstaltung gibt es schon am 10. Juli.

Kränze binden ist eine Kunst: Wer sie entdecken will, den lädt der neu gegründete Landfrauenverein auf Schloss Weesenstein ein.
Kränze binden ist eine Kunst: Wer sie entdecken will, den lädt der neu gegründete Landfrauenverein auf Schloss Weesenstein ein. © Nikolai Schmidt

Dass die Frauen Schlange stehen, hat Bärbel Lehmann nicht erwartet. Dass sich so schnell acht Frauen melden, aber auch nicht. Mit sechs von ihnen hat sie nun den Landfrauenverein Müglitztal gegründet. Der Zusatz "und Umgebung" ist der einen Frau aus Nentmannsdorf und dem Ziel, für die ganze Region wirken zu wollen, zu verdanken. "Wir wollen offen für alle sein", sagt Bärbel Lehmann, die zur Vorsitzenden gewählt wurde. Der Müglitztaler Verein ist der 34. Landfrauenverein in Sachsen und der erste im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Erste offene Veranstaltung: 10. Juli, Schloss Weesenstein

Bärbel Lehmann will vor allem Erfahrungen und Kenntnisse, auch an jüngere Generationen, vermitteln. Ihre Motivation fürs ehrenamtliche Engagement kommt auch vom Wunsch nach sinnvoller Freizeitgestaltung und dem Einsatz für gute Lebensbedingungen im ländlichen Raum. Damit ist der breite Wirkungsbereich abgesteckt, der im Prinzip sehr viel möglich macht. "Den Ideen sind dabei keine Grenzen gesetzt", sagt Bärbel Lehmann. Schon bei der ersten Zusammenkunft wurde vieles besprochen.

Anzeige
Volljurist (m/w/d) gesucht
Volljurist (m/w/d) gesucht

Die Bundespolizeidirektion Pirna sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Unterstützung für die Leitungsposition eines Sachbereiches.

Eine erste Veranstaltung gibt es bereits am 10. Juli auf Schloss Weesenstein, das den Verein auch künftig unterstützen will. Zum kostenlosen Bindekurs an diesem Tag zwischen 14 und 16 Uhr zeigen erfahrene Landfrauen, wie Kränze mit Blumen, Gräsern und anderem Beiwerk gebunden werden und es kann selbst gleich ausprobiert werden.

Die Präsidentin des Sächsischen Landfrauenverbandes, Monika Michael, ist begeistert vom neuen Verein. "Es ist klug und praktisch zugleich, wenn sich Frauen finden und gemeinsamen Interessen nachgehen", sagt sie. Bei den Landfrauen werde Kreativsein in allen Facetten großgeschrieben.

"Frauen müssen oft erfinderisch sein, im Alltag sowieso, aber auch wenn es um Chancengerechtigkeit und ein mehr an Lebensqualität geht. In der Gemeinschaft und im Miteinander von Gleichgesinnten geht vieles leichter und macht zudem auch noch Spaß."

Wer Landfrauen dabei als von gestern betrachtet, sieht das falsch. Es sind moderne Frauen, denen Tradition wichtig ist und die Zukunft gestalten wollen. So unterstützt der Landfrauenverband im Rahmen seines Gleichstellungsprojektes Frauen auch dabei, ihre demokratischen Rechte wahrzunehmen und den Dialog mit Politik, Verwaltung und Vor-Ort-Akteuren zu führen.

Bärbel Lehmann hat damit bereits Erfahrungen. Sie hat eine Bürgerinitiative gegen den Motorradlärm im Müglitztal initiiert. Nun freut sie sich über weitere Mitstreiterinnen im neuen Verein.

Anmeldung für den Kurs am 10. Juli sowie Fragen, Anregungen und anderes unter: 0174 9718884 oder per E-Mail an [email protected]

Mehr zum Thema Pirna