SZ + Pirna
Merken

Berggießhübels Geschichte ist viel älter

Ein Fund bringt Erstaunliches zutage. Gezeigt wird er mit anderen Exponaten, die über die Zeit vor dem Kurort erzählen.

Von Heike Sabel
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Wasserrinne, Anzündbart und Markierungsstein: André Gierth (li.) und Christian Trachbrodt kennen sich damit aus und geben ihr Wissen gern an die Besucher der Berggießhübler Heimatstube weiter.
Wasserrinne, Anzündbart und Markierungsstein: André Gierth (li.) und Christian Trachbrodt kennen sich damit aus und geben ihr Wissen gern an die Besucher der Berggießhübler Heimatstube weiter. © Egbert Kamprath

Es ist eines dieser kleinen, oft zu unrecht unbeachteten Museen, das von Ehrenamtlichen betrieben wird und doch immer seine Besucher hat. Die der Berggießhübler Heimatstube haben nun noch einen Grund mehr, mal wieder vorbeizuschauen. Eine kleine Sonderausstellung zeigt Holz und Stein im Berggießhübler Bergbau. 

Ihre Angebote werden geladen...