merken
Pirna

Pirna schickt Brunnen in den Winterschlaf

Die Wasserspiele in der Stadt plätschern nur bis Ende Oktober. Erst im Frühjahr gehen sie wieder in Betrieb. Nur ein Brunnen macht keine Pause.

Die Fontänen im Friedenspark sprudeln bis zum 31. Oktober.
Die Fontänen im Friedenspark sprudeln bis zum 31. Oktober. © Karl-Ludwig Oberthuer

Bis Ende Oktober wird den Brunnen in der Pirnaer Innenstadt das Wasser abgedreht. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wurde in dieser Woche damit begonnen, die Wasserspiele Schritt für Schritt abzustellen. Sie sollen anschließend gereinigt und winterfest gemacht werden. Bei einigen Brunnen wird sogar teilweise die Technik ausgebaut und frostsicher eingelagert. Alle Brunnen werden zudem auf Beschädigungen überprüft. Was defekt ist, soll über die Wintermonate repariert werden. Der letzte Brunnen wird am Sonnabend, dem 31. Oktober, abgestellt. Dabei handelt es sich um das Fontänenfeld im Pirnaer Friedenspark an der Breiten Straße.

Nur ein einziger Brunnen soll laut Stadtverwaltung auch über die kalte Jahreszeit hinweg sprudeln. 

Anzeige
Ab 2021 Ökostrom für Dresdner Bahnen
Ab 2021 Ökostrom für Dresdner Bahnen

Klimaneutral mobil: Ab 2021 bestellen die DVB nur noch Ökostrom. Dann werden die Straßenbahnen mit 100 Prozent sauberer Energie angetrieben.

Der Fischkopfbrunnen wird nur bei sehr strengem Frost abgestellt.
Der Fischkopfbrunnen wird nur bei sehr strengem Frost abgestellt. © Foto: Stadt Pirna

Das Quellwasser aus dem Fischkopfbrunnen am Schlossberg wird ganzjährig fließen. Er wird nur abgestellt, wenn sehr strenger Frost herrscht. So lange können die Pirnaer am Fischkopfbrunnen weiter Wasser schöpfen.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna