Pirna
Merken

Torbogen und Mauer mit Graffiti beschmiert

Schriftzüge und ein Hakenkreuz sprühten Täter in Bad Gottleuba und Berggießhübel. Der Staatsschutz ermittelt.

 2 Min.
Teilen
Folgen
© Symbolfoto: Archiv/Rene Meinig

In Bad Gottleuba-Berggießhübel ermittelt der Staatsschutz wegen Graffiti. Unbekannte hatten Schriftzüge und ein Hakenkreuz an Gebäude geschmiert.

An eine Mauer an der Thomas-Müntzer-Straße in Bad Gottleuba hatten die Täter mit weißer Farbe einen zweieinhalb Meter breiten Schriftzug und ein etwa 60 Zentimeter großes Hakenkreuz gesprüht. Zeugen hatten die Polizei darüber informiert. Den Sachschaden gibt die Polizei mit etwa 200 Euro an.

Den Torbogen eines Gebäudes an der Straße Am Schloss in Berggießhübel besprühten sie mit drei jeweils mehr als einen Meter breiten Schriftzügen. Außerdem wurde ein Fenster mit einem etwa 80 Zentimeter breiten Schriftzug in weißer Farbe beschmiert. Der Sachschaden beträgt in dem Fall etwa 2.000 Euro.

Erst am Samstag war eine Hakenkreuz-Schmiererei in Bad Gottleuba-Berggießhübel entdeckt worden. Unbekannte hatten den Blitzer-Trailer des Landratsamtes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, der an der Straße Ladenberg stand, ebenfalls mit weißem Graffiti beschmiert. Sie sprühten ein etwa 40 Zentimeter großes Hakenkreuz und einen Schriftzug auf den Anhänger, berichtete die Polizei am Wochenende. Der Staatsschutz der Dresdner Polizei ermittelt auch in dem Fall. (SZ)

Anzeige TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Mopedfahrer bei Unfall in Reinhardtsgrimma verletzt

Bei einem Unfall ist am Mittwochnachmittag ein Mopedfahrer leicht verletzt worden. Die Fahrerin (42) eines Seat war auf der Grimmschen Hauptstraße unterwegs, als sie einen vor ihr fahrenden Mopedfahrer (31) überholte und beim Einscheren touchierte. Der 31-Jährige stürzte und verletzte sich. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (SZ)

Opel stößt in Pirna beim Linksabbiegen mit Fahrrad zusammen

Verletzt wurde bei einem Unfall am Mittwochvormittag ein Radfahrer (78) in Pirna. Die Fahrerin (40) eines Opel war auf der Nicolaistraße in Richtung Braustraße unterwegs. Beim Linksabbiegen stieß sie mit dem von rechts kommenden Radfahrer zusammen. Dieser stürzte und wurde in ein Krankenhaus gebracht. (SZ)

Unfall mit drei Fahrzeugen auf der A4 bei Wilsdruff

Bei einem Unfall mit drei Fahrzeugen ist am Mittwochmittag ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Die Fahrerin (72) eines Toyota war in Richtung Chemnitz unterwegs, als sie kurz vor der Abfahrt Wilsdruff die Fahrspur wechselte und dabei von einem Sattelzug MAN (Fahrer 45) touchiert wurde. Die 72-Jährige verlor die Kontrolle über ihr Auto, das drehte sich und stieß mit einem Sattelzug Renault (Fahrer 40) zusammen. Zwei Spuren der Autobahn mussten wegen der Bergungsarbeiten gesperrt werden. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (SZ)

Auto fuhr Böschung in Altenberg hinab – 6.000 Euro Sachschaden

Im Altenberger Ortsteil Bärenstein ist bei einem Unfall am Mittwochabend ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Der Fahrer (26) eines BMW war aus Richtung Börnchen in Richtung Bärenstein unterwegs, als er in einer Kurve mit dem Auto von der Straße abkam, eine Böschung hinabfuhr und gegen einen Baum stieß. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (SZ)

Fahrrad im Wert von etwa 2.000 Euro in Pirna gestohlen

Unbekannte haben aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Siegfried-Rädel-Straße ein Rennrad gestohlen. Dieses hat einen Wert von etwa 2.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls (SZ)

Radfahrer in Heidenau nachts mit mehr als 1,6 Promille gestoppt

Polizisten des Reviers Pirna haben in der Nacht zu Donnerstag einen Radfahrer (50) gestoppt, der unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war. Der 50-jährige Deutsche fuhr auf der Ernst-Thälmann-Straße, als er von den Beamten kontrolliert wurde. Ein Atemalkoholtest ergab mehr als 1,6 Promille. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (SZ)

1 / 6

"Diese Schmierereien von irgendwelchen Dummköpfen sind sehr ärgerlich", sagt Bürgermeister Thomas Peters (CDU). Es sei das erste Mal, dass sie in solchem Ausmaß in der Stadt aufgetaucht sind. Man habe das natürlich der Polizei gemeldet. Nun wird eine Firma gesucht, die die Schmierereien entfernt. Das sei auf Sandstein nicht so einfach und werde auch entsprechend teuer. (SZ)

Weitere Polizeimeldungen im Anhang