merken
Pirna

SOE: Drei Fahrrad-Unfälle mit Schwerverletzten

In Heidenau kollidierte ein Radfahrer mit einem Pkw. In Pirna stürzte ein Junge am Mittwoch schwer. Für einen Crash Fahrrad-Motorroller sucht die Polizei Zeugen.

Bei dem Unfall in Heidenau wurde der Radfahrer schwer verletzt.
Bei dem Unfall in Heidenau wurde der Radfahrer schwer verletzt. © Marko Förster

Schwerer Verkehrsunfall am frühen Donnerstagnachmittag an der Erlichtmühlenkreuzung in Heidenau: Nach ersten Informationen stießen ein Pkw Škoda (Fahrer 79 Jahre) und ein Radfahrer (46), der gerade den Fußgängerüberweg überquerte, zusammen. Der 46-jährige Radfahrer überquerte mit seinem Rad die Hauptstraße, die S172, von der August-Bebel-Straße (Bahnhof Heidenau) kommend in Richtung Dohna. Ein von Pirna kommender Škoda Octavia, der in der linken Spur in Richtung Dresden fuhr, erfasste den Radfahrer und krachte mit ihm zusammen. Dabei stieß der Radfahrer gegen den Škoda und mit dem Oberkörper gegen die Frontscheibe des Pkw. Der Radfahrer wurde schwer verletzt und kam nach einer medizinischen Versorgung vor Ort per Rettungswagen in die Uniklinik nach Dresden.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Dresden nahm den Unfall auf, ebenfalls vor Ort war ein Gutachter der Dekra. Nun wird ermittelt, wie es zu dem Unfall kam und wer nun Grün hatte, ob der Radfahrer oder der Pkw-Fahrer. Dazu werden noch Zeugen gesucht, die sich bei der Polizeidirektion Dresden oder jeder anderen Polizeidienstelle melden können. Die Kreuzung beziehungsweise die Fahrspur in Richtung Dresden war bis gegen 16 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. (Marko Förster)

Anzeige
Gesucht: Mitarbeiter Batterie-Fertigung
Gesucht: Mitarbeiter Batterie-Fertigung

Das Unternehmen Litronik mit Sitz in Pirna entwickelt und produziert Batterien für humanmedizinische Implantate wie Herzschrittmacher und Defibrillatoren.

Über einen weiteren Unfall berichtet die Polizei: Bei einem Sturz An der Viehleite in Pirna-Rottwerndorf hat sich ein Radfahrer (13) am Mittwochvormittag schwere Verletzungen zugezogen. Der Junge war in Richtung Albrecht-Dürer-Straße unterwegs, als er an einer Bodenwelle zu Fall kam. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

Für einen Fahrrad-Unfall in Pirna am Montag, 7. Juni, sucht die Polizei Zeugen, um den Hergang klären zu können. Auf der Stadtbrücke hatte eine Radfahrerin (44) schwere Verletzungen erlitten. Die 44-Jährige war auf dem Radweg der Stadtbrücke in Richtung Copitz unterwegs. An der Einmündung der Fährstraße bog ein in gleicher Richtung fahrender Motorrollerfahrer nach rechts ab, ohne auf die Radfahrerin zu achten. Die 44-Jährige konnte einen Zusammenstoß verhindern, stürzte aber und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der Motorrollerfahrer fuhr davon. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (SZ)

Weitere Polizeimeldungen im Anhang

Modelleisenbahnen gestohlen

Königstein. Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein Modellbahngeschäft an der Bielatalstraße eingebrochen. Die Täter hebelten die Ladentür auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen mehrere Eisenbahnmodelle im Gesamtwert von rund 5.000 Euro. Der an der Tür entstandene Sachschaden wurde mit rund 3.000 Euro angegeben.

Mit 80 km/h durch den Ort

Bad Schandau. In Postelwitz haben Beamte des Polizeireviers Sebnitz am Mittwochnachmittag auf der Straße Steinbrüche eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dabei stellten sie 14 Fahrzeuge fest, die zu schnell unterwegs waren. Vier Autofahrer müssen mit einer Bußgeldanzeige rechnen. Die anderen zehn mussten ein Verwarngeld bezahlen. Die größte Überschreitung wurde mit 80 km/h statt der erlaubten 50 km/h gemessen.

1 / 2

Mehr zum Thema Pirna