SZ + Pirna
Merken

Geld für Dohnas Oberstadt

Dohna hat den Sprung in ein Sanierungsprogramm geschafft - eine Chance für rund 150 Häuser. Die ersten Eigentümer haben sie schon genutzt.

Von Heike Sabel
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Stadt will mit gutem Beispiel vorangehen und das Haus Markt 16a sanieren.
Die Stadt will mit gutem Beispiel vorangehen und das Haus Markt 16a sanieren. © Daniel Schäfer

Die Postmeilensäule und der Fleischerbrunnen machen den Dohnaer Markt aus. Die Häuser ringsum geben ihm Leben. Die Eigentümer haben in der Vergangenheit getan, was sie konnten. Nun bekommen sie beim Sanieren finanzielle Hilfe. Dohna wurde mit seiner Oberstadt in das Bund-Länder-Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ aufgenommen. Damit verbunden sind bis 2028 rund zwei Millionen Euro. Das ist das Fördergeld mit dem Anteil der Stadt. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna