SZ + Pirna
Merken

Pirna: Gärten sollen einer neuen Gewerbefläche weichen

Pirna will auf einem Areal zwischen B172 und Glashüttenstraße Betriebe ansiedeln. Dafür müssen allerdings erst einige Pächter umziehen.

Von Thomas Möckel
 5 Min.
Teilen
Folgen
Die Glashüttenstraße in Pirna: Das Gelände links von der Trasse soll Gewerbefläche werden.
Die Glashüttenstraße in Pirna: Das Gelände links von der Trasse soll Gewerbefläche werden. © Daniel Schäfer

Eine der Aufgaben von Christian Flörke, Geschäftsführer der Stadtentwicklungsgesellschaft Pirna (SEP), ist es, Gewerbe in der Stadt anzusiedeln, Unternehmen nach Pirna zu locken und jenen, die selbst anfragen, passende Grundstücke anzubieten. Seit mehreren Jahren schon geschieht das mit sichtbarem Erfolg, die Gewerbestandorte füllen sich, mehrere neue Betriebe siedelten sich in Pirna an, andere erweiterten sich, neue Arbeitsplätze entstanden, was sich alles insgesamt auch positiv auf die Steuereinnahmen der Stadt auswirkt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!