merken
Pirna

SZ Adventskalender: Pirna macht gute Figur

Der Adventskalender 2020 steht unter dem Motto „Pirna bewegt sich“. Hinter dem Türchen 23 zeigt sich die Eleganz des Turnens.

Caroline Geppert macht nicht nur beim Turnen eine gute Figur und öffnet das heutige Türchen im SZ-Adventskalender.
Caroline Geppert macht nicht nur beim Turnen eine gute Figur und öffnet das heutige Türchen im SZ-Adventskalender. © Marko Förster

Caronline kommt Ihnen bekannt vor? Kein Wunder. Die zehnjährige Pirnaerin war vor einem Jahr das Weihnachtskind. Sportlich ist sie schon länger aktiv. Angefangen hat sie als Cheerleaderin bei den Pirnaer Arrows. Dort hat sie viel von dem erworben, was ihr heute als Turnerin hilft. Doch zweimal pro Woche Training bei den Chearleadern und jedes zweite Wochenende Wettkampf, stellte die Familie logistisch vor große Herausforderungen. „Das war einfach zu viel“, sagt Carolines Mutti. Eine Lösung war schnell gefunden. „Beim VSG Pirna gibt es eine Trennung in Wettkampf- und normales Training. Das ist super“, sagt sie. Dort trainiert Caroline nun. Ihre Lieblingsgeräte sind der Schwebebalken und das Reck. Dr. Grit Reimann ist Vorsitzende des VSG Pirna. Sie beantwortet heute die Fragen.

Was ist das Besondere an der Sportart Turnen?

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Körperbeherrschung, Kraft, Beweglichkeit, Koordination, Ästhetik, Eleganz. Turnen ist eine ganzheitliche Sportart. In den jüngeren Jahren sind die Grundlagen für Jungen und Mädchen fast gleich. Später verschiebt sich der Schwerpunkt für die Mädchen auf mehr Eleganz und Turnen zu einer Musik, bei den Jungen zu mehr kraftbetontem Turnen, zum Beispiel an den Ringen. Ausgebildete Turner können viele Sportarten erfolgreich meistern.

Wer macht mit?

Vorrangig sind es Mädchen, die sich diesem Sport verschreiben. Wir haben aber auch Jungen in unserem Verein. Und bei denen gilt auch: Ich kann mit meinem Körper Bewegungen machen, die nicht jeder kann. Bei uns turnen zurzeit fast 90 Kinder und Jugendliche.

Wie oft wird trainiert und wo?

Die Kinder trainieren bei uns ein- bis zweimal pro Woche. Aufgrund der notwendigen Geräteausstattung sind wir auf unterschiedliche Turnhallen im Pirnaer Stadtgebiet verteilt: das Herder-Gymnasium, das Schiller-Gymnasium und das Berufsschulzentrum Technik in Pirna-Copitz. In letzterem finden auch regelmäßig Wettkämpfe statt.

Sport verbindet, auch wenn in Wettbewerben gegeneinander angetreten wird, oder?

Wir leben den Zusammenhalt. Obwohl Turnen eine Einzelsportart ist, sind die Jungs und Mädels eng miteinander befreundet. Sie feuern sich gegenseitig an, machen sich Mut und trösten einander, wenn etwas nicht so geklappt hat. Auch über die Trainingsgruppen hinweg sind die Kinder sehr miteinander verbunden. Viele unserer aktiven Jugendlichen stehen selbst als Übungsleiter in der Turnhalle.

Welche Unternehmungen finden außerhalb statt?

Gemeinsamen Aktionen für alle wie beispielsweise ein mehrtägiger Ausflug in das Zirkelsteinresort, Trainingsabschluss, Faschingsschwimmen und Weihnachtsfeier werden von uns und unserer Jugendabteilung organisiert und gern angenommen.

Wie kann man mitmachen?

Jungen und Mädchen, die Freude an der Bewegung und eine gewisse Affinität zum Turnen haben, sind willkommen. In der Regel bieten wir zwei- bis dreimal im Jahr ein dreitägiges Schnuppertraining an. Leider können wir nicht alle Anfragen bedienen, da unsere Gruppen fast alle voll sind. Erwachsene, die turnen möchten oder die auch Lust haben, sich als Übungsleiter zur Verfügung zu stellen, sind immer gerngesehen.

Hinter dem letzten Türchen am morgigen 24. Dezember geht es ausnahmsweise mal nicht sportlich zu. Lassen Sie sich überraschen.

Mehr zum Thema Pirna