merken
PLUS Pirna

Heidenau ändert wieder die Verkehrsregeln

Mügeln bekommt eine weitere Einbahnstraße. Schuld ist der Aldi.

Noch geht es hier zwischen Rädel- und Schemmmelstraße in beide Richtungen, aber nicht mehr lange.
Noch geht es hier zwischen Rädel- und Schemmmelstraße in beide Richtungen, aber nicht mehr lange. © Daniel Schäfer

Die Verbindung zwischen der Siegfried-Rädel- und Emil-Schemmel-Straße ist kurz, aber wichtig. Nun wird die Abkürzung in eine Richtung zur Verlängerung. Die Stadt will nämlich aus der Straße eine Einbahnstraße machen. Dann ist es nur noch möglich, von der Siegfried-Rädel-Straße kommend nach Mügeln zu fahren. Wer also zum Beispiel auf kurzem Weg zum Aldi wollte, muss dann über die Käthe-Kollwitz- oder über die Von-Stephan-Straße fahren. 

Das Gute: Die Parkplätze auf der Verbindung bleiben und sollen sogar noch mehr werden. Auf einer Einbahnstraße darf nämlich grundsätzlich auf beiden Seiten geparkt werden und das soll auch hier ermöglicht werden, kündigt die Stadtverwaltung an. 

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Gelten soll die Einbahnstraßen-Regel voraussichtlich ab Beginn des neuen Jahres. Derzeit wird auf der Siegfried-Rädel-Straße noch für das schnelle Internet und die Fernwärmeversorgung gebaut. Damit verbunden ist auch eine Ampel kurz hinter der Einfahrt zur Verbindungsstraße. 

Von jeder Richtung in jede Richtung

Grund für die neuerliche Änderung der Heidenauer Verkehrsregeln ist der vor knapp einem Jahr eröffnete Aldi an der Siegfried-Rädel-Straße. Mit der Aus- und Einfahrt zu dessen Parkplatz gegenüber der Verbindungsstraße ist gewissermaßen eine Kreuzung entstanden. Das an sich ist noch nicht das Problem. Doch die Verbindung ist schmal und kurvig, dazu die parkenden Autos. Außerdem kann von jeder Richtung in jede Richtung abgebogen werden.

Bei einer der regelmäßigen Verkehrsschauen haben Polizei und Stadt deshalb überlegt, wie der Bereich entschärft werden könnte und kamen zum Ergebnis, durch eine Einbahnstraße. So waren in den vergangenen Jahren immer wieder Verkehrsregeln geändert worden. Meist waren es Parkverbote. 

Mehr Nachrichten aus Pirna und Heidenau lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna