Pirna
Merken

SOE: So wird Schülern Appetit auf eine Ausbildung gemacht

Um Jugendlichen die Berufswahl zu erleichtern, bringt im April ein US-Schulbus Schüler und Firmen in Sächsischer Schweiz und Osterzgebirge zusammen.

Von Katarina Gust
 2 Min.
Teilen
Folgen
Macht mit bei "On Tour – Auf dem Weg zur Wirtschaft“: Ralph Ehrentraut, Geschäftsführer der Dürrröhrsdorfer Fleisch- und Wurstwaren.
Macht mit bei "On Tour – Auf dem Weg zur Wirtschaft“: Ralph Ehrentraut, Geschäftsführer der Dürrröhrsdorfer Fleisch- und Wurstwaren. © Archiv: Daniel Schäfer

Studieren oder doch eine klassische Ausbildung machen? Bei dieser Frage bekommen Jugendliche im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Hilfe - mit der Initiative "On Tour – Auf dem Weg zur Wirtschaft“. Vom 25. bis 27. April ist ein amerikanischer Schulbus in der Region unterwegs und bringt angehende Absolventen zu verschiedenen Ausbildungsbetrieben, die Nachwuchskräfte suchen.

Schon auf der Fahrt können sich die Schüler über Möglichkeiten der dualen Ausbildung und des dualen Studiums informieren. Denn Azubis und Ausbilder der Firmen fahren ebenfalls mit und vermitteln aus erster Hand ihr Wissen und ihre Erfahrungen zu den dort angebotenen Ausbildungs- und Studienberufen.

Der Schulbus steuert an den drei Tagen vom 25. bis 27. April pro Tour je zwei Unternehmen an. Dabei sind unter anderem die Agrargenossenschaft Wesenitztal Dürrröhrsdorf, die Dürrröhrsdorfer Fleisch- und Wurstwaren, Pura Hotels Bad Schandau, Sachsenküchen und Selectrona.

An der Initiative der Koordinierungsstelle Beruf und Bildung des Landkreises können Jugendliche und auch ihre Eltern teilnehmen. Die Fahrten beginnen am späten Nachmittag und enden in den frühen Abendstunden. Start- und Endpunkt der Touren sind öffentliche Haltestellen. Der Routenplan mit den angesteuerten Unternehmen sowie weitere Informationen gibt es unter www.landratsamt-pirna.de/on-tour-auf-dem-weg-zur-wirtschaft.html.

Da die Plätze im amerikanischen Schulbus begrenzt sind, deshalb ist eine Anmeldung erforderlich unter Telefon 03501 5151516 oder per E-Mail an [email protected].