Sachsen
Merken

Ermittlungen wegen versuchter Tötung: 16-Jähriger in Plauen lebensgefährlich verletzt

In Plauen ist ein Jugendlicher mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefunden worden. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung gegen zwei Minderjährige und sucht jetzt Zeugen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Im Rahmen der Ermittlungen zu einem versuchten Tötungsdelikt in Plauen bittet die Polizei um Zeugenhinweise.
Im Rahmen der Ermittlungen zu einem versuchten Tötungsdelikt in Plauen bittet die Polizei um Zeugenhinweise. © dpa

Plauen. Ein 16 Jahre alter Jugendlicher ist am Samstagabend in Plauen in einem Garagenkomplex mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefunden worden. Die Polizei ermittelt gegen zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren wegen versuchten Totschlags. Sowohl die Tatverdächtigen als auch der Geschädigte sind deutsche Staatsbürger.

Das Opfer sei am Samstagabend in dem Garagenhof im Ortsteil Haselbrunn entdeckt worden. Der 16-Jährige sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Am Sonntag war er laut Polizei außer Lebensgefahr.

Was sich genau ereignet hat, blieb zunächst unklar. "Weitere Angaben können aufgrund der laufenden Ermittlungen und des Alters der beiden Beschuldigten derzeit nicht getätigt werden", teilte die Polizei mit. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden. (dpa/SZ)

Telefon: 0375 428 4480