SZ +
Merken

17-Jährige singen sich zum Landeswettbewerb

Elin Vater und Martha Schröter aus Niesky haben sich jetzt qualifiziert. Die gute Ausbildung in der Musikschule zahlt sich aus.

Von Steffen Gerhardt
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Elin Vater (links) und Martha Schröter von der Musikschule Niesky starten als Gesangsduo Anfang April zum Landesausscheid von „Jugend musiziert“ in Leipzig.
Elin Vater (links) und Martha Schröter von der Musikschule Niesky starten als Gesangsduo Anfang April zum Landesausscheid von „Jugend musiziert“ in Leipzig. © André Schulze

Die Konkurrenz ist groß und stark in ihrer Leistung gewesen. Diese Einschätzung treffen Elin Vater und Martha Schröter. Die beiden Nieskyer Gymnasiastinnen haben am Wochenende am Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ teilgenommen und damit die Kreismusikschule „Dreiländereck“ auf regionaler Ebene vertreten. Eigentlich, so ihre Gesangslehrerin Christine Brendler, hätten beide in Hoyerswerda erst in drei Wochen auf der Bühne stehen müssen, aber da Elin und Martha zu diesem Zeitpunkt auf Klassenfahrt sind, nahmen sie an dem Dresdner Ausscheid teil, der in Bannewitz über die Bühne ging. Gerade was die Dresdner Musikschüler betrifft, unter ihnen auch Kruzianer, lag die Messlatte bei diesem Wettbewerb hoch. Für Martha und Elin aber nicht zu hoch, denn die beiden 17-Jährigen schnitten als Duett mit immerhin 23 von 25 möglichen Punkten ab. „Das ist für uns die Fahrkarte zum Landeswettbewerb“, freut sich Martha. Elin ergänzt, dass sie sich musikalisch noch steigern wollen und müssen, um auch auf Landesebene zu bestehen. In Bannewitz sangen sie eine Viertelstunde lang Duette von klassischen Komponisten und von Vertretern der Neuzeit. Das kam bei der Jury an.

Ihre Angebote werden geladen...